Blaken: Die Uhren-Tuner aus dem Sauerland

Veredler von Luxusuhren

Katharina Studer
von Katharina Studer
am 13. Juli 2012
Die pinkfarbene Rolex war ein Geschenk zum Hochzeitstag
Die pinkfarbene Rolex war ein Geschenk zum Hochzeitstag

Was Bamford in Großbritannien ist Blaken in Deutschland: Beide Unternehmen „pimpen“ Luxusuhren. Pimpen, das bedeutet Aufmotzen, also aus einem für viele erhältlichen Produkt, etwas Einzigartiges zu kreieren. Die Uhren-Tuner aus Menden gestalten im Monat zwei bis zehn Uhren nach den individuellen Wünschen ihrer Kunden um: Von den Zifferblättern, über das Gehäuse bis hin zum Armband werden die Luxusuhren veredelt.

In zwei mehrstufigen Hightech-Verfahren werden die Uhrengehäuse mit einem diamantähnlichen Kohlenstoff beschichtet, dem sogenannten Diamand-Like-Carbon (kurz DLC). Diese besonders kratzfeste Beschichtung ist auch bei einigen Uhrenherstellern seit ein paar Jahren sehr beliebt. Der Beschichtungs-Prozess dauert bei Blaken mehr als 16 Tage, um das gewünschte Ergebnis an Farbintensität – vom hochglanzpolierten Tiefschwarz bis zum satinierten Anthrazit –, Oberflächenstruktur und Härte zu erhalten. Die Uhren-Tuner haben sich auf Rolex spezialisiert, aber auch Modelle anderer Uhrenhersteller werden geschwärzt und mit farbigen Zeigern, Ziffern oder Indexen ausgestattet. Aktuell hat Blaken eine Panerai Radiomir getunt und nennt sie „Verarena“. Jede Uhr ziert zusätzlich das Blaken-Logo auf dem Zifferblatt.

Die Panerai Blaken Verarena
Die Panerai Blaken Verarena

Doch wie sieht es mit der Garantie der Uhren aus?

Blaken-Geschäftsführer Hendrik Jürgens erklärt Watchtime.net, dass die Hersteller-Garantie zwar vollständig bei der Demontage der Uhren erlischt, Blaken jedoch eine weltweite Garantie auf das Werk und auf die Veredelung gibt. Selbst bei einer vom Kunden schon getragenen Uhr, die nachträglich individualisiert werden soll, geben die Tuner eine Drei-Jahres-Garantie. Für die Servicearbeiten stehen geschulte Uhrmacher und Kooperationspartner bereit, ebenso werden nur Originalteile verwendet.

Schauspieler Elyas M’Barek und seine Blaken-Uhr. Hier moderiert er den Deutschen Filmpreis.
Schauspieler Elyas M’Barek und seine Blaken-Uhr. Hier moderiert er den Deutschen Filmpreis.

Für eine Individualisierung muss der Kunde mit circa 60 bis 80 Prozent der Bruttooriginalpreises rechnen, je nachdem wie komplex die Individualisierungsarbeiten sind. Bereits umdesignte Modelle finden sich jedoch auch auf der Webseite. Dort kostet beispielsweise eine schwarze Rolex Submariner 12.350 Euro.

Hier sehen Sie die einzelnen Produktionsschritte von der Demontage, über die Zifferblattgestaltung bis hin zum Plasma-Verfahren:

 

Mit den ersten Produkt- und Materialtests hat Hendrik Jürgens bereits 2009 begonnen; die ersten Uhren unter dem Blaken-Logo gibt es seit etwas mehr als einem Jahr. Der Vertrieb der Blaken-Uhren findet hauptsächlich online statt. Jedoch wird gerade ein weltweites Händlernetz aufgebaut. Einen ersten Shop gibt es bereits in Australien, demnächst eröffnet ein Geschäft in Düsseldorf. Des Weiteren sind eigene Shops in Moskau, Singapur und New York in Planung. Die gepimpten Uhren sind Trend und die Abnehmerzahl steigt, so Hendrik Jürgens, doch sind die Stückzahlen aufgrund des relativ aufwändigen Coating- und Individualisierungsprozesses auf das Jahr gesehen begrenzt.

MTV & Pro7 Moderatorin Hadnet Tesfai mit ihrer Blaken-Uhr beim Interview mit Will Smith.
MTV & Pro7 Moderatorin Hadnet Tesfai mit ihrer Blaken-Uhr beim Interview mit Will Smith.
Fussballstar Christoph Metzelder trägt ebenfalls eine Uhr von Blaken
Fussballstar Christoph Metzelder trägt ebenfalls eine Uhr von Blaken

Zu den Abnehmern zählen neben ganz „normalen“ Individualisten, auch Wirtschaftsgrößen, Fußballstars, Schauspieler oder Sänger. Der Schalke-Spieler Christoph Metzelder zählt beispielsweise zu den Fans der Uhren-Tuner.

Auf die Frage, welches bisher seine ungewöhnlichste Uhren-Individualisierung war, berichtet uns Hendrik Jürgens über die „pinkfarbene“ Rolex Submariner (Bild am Anfang des Artikels). Diese bekam ein Mann zum Hochzeitstag von seiner Frau geschenkt. Ihr Wunsch war es dabei, dass die Zahl „28“ – ihr Hochzeitstag – in Pink eingefärbt wird. So sollte der Mann stets am 28. an den gemeinsamen Tag erinnert werden. Ob die Rolex jedoch öfter von der Frau getragen wird, konnte uns Jürgens nicht verraten. ks

 

Schlagwörter:

Ihre Meinung interessiert uns!

2s Kommentare zu “Blaken: Die Uhren-Tuner aus dem Sauerland”
  1. Hanspeter Wirz

    Sehr geehrte Damen und Herren

    Fragen zu (Blaken)
    Wie sieht es mit dem Markenschutz aus?
    Was sagt z.B. Rolex dazu?
    Ist die Farbe Gelb wieder im kommen?
    Vielen Dank im voraus und verbleibe

    MfG
    Hp Wirz

  2. Gwendolyn Benda

    Sehr geehrter Herr Wirz,

    vielen Dank für Ihren Kommentar. Was der Käufer nach dem Kauf mit dem Produkt macht, ist natürlich seine Sache. Jedoch weist Blaken ausdrücklich darauf hin, dass eine Rolex-Uhr nach der Individualisierung keine Herstellergarantie mehr hat und gibt eine eigene Garantie.

    Zu Ihrer Frage nach der Farbe Gelb: Sportliche Uhren setzen derzeit auf farbliche Akzente, diese müssen jedoch nicht zwingend gelb sein. Bei den eleganteren Modellen sind Schwarz und Blau nach wie vor stark vertreten.

    Mit den besten Grüßen aus der Redaktion!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
Schweizer Geheimtipps Feature-Box 2018

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 33802 Modelle von 802 Herstellern.

Datenbank-Suche