Produkt: Download: Breitling Premier B01 Chronograph 42 im Test
Download: Breitling Premier B01 Chronograph 42 im Test
Die neue Premier-Kollektion hebt sich von den professionellen Flieger- und Taucheruhren ab, ohne die Markencodes zu verletzten. Das UHREN-MAGAZIN hat den neuen Chronographen 42 getestet.

Blancpain: Fifty Fathoms Barakuda

Mit der Fifty Fathoms in die späten 1960er-Jahre abgetaucht

Mit der Fifty Fathoms Barakuda stellt Blancpain die Neuauflage einer Taucheruhr aus den späten 1960er-Jahren vor. Die Taucheruhr entspricht in ihren Grundzügen der Originalversion und profitiert von technischen Neuerungen.

Blancpain: Fifty Fathoms Barakuda
Blancpain: Fifty Fathoms Barakuda

Die 2019er Fifty Fathoms Barakuda interpretiert die charakteristischen Designmerkmale des historischen Zeitmessers, wie die zweifarbigen, rechteckigen Indizes, die weiß bemalten lumineszierenden Zeiger und die markante Datumanzeige bei drei Uhr, neu.

Anzeige

Das schwarze Zifferblatt ist mit großen, rotweißen Indizes bestückt, die mit Superluminova „Old Radium“ beschichtet sind. Auch die weiß lackierten Bleistiftzeiger leuchten im Dunkeln. Das Datum befindet sich in einem markanten Fenster bei drei Uhr. Ergänzt werden diese Vintage-Attribute durch die charakteristische einseitig drehbare Lünette von Blancpain mit ihrer Einlage aus bombiertem und kratzfestem Saphirglas, einer Entwicklung, die die Marke 2003 vorstellte.

Blancpain: Fifty Fathoms Barakuda mit Automatik-Manufakturkaliber 1151
Blancpain: Fifty Fathoms Barakuda mit Automatik-Manufakturkaliber 1151

Das Gehäuse aus satiniertem Edelstahl ist heute bis 300 Meter wasserdicht und hat einen Durchmesser von 40 Millimetern, der in der Kollektion Fifty Fathoms für die limitierten Editionen reserviert ist. Es beherbergt das moderne Automatikwerk 1151 mit 100 Stunden Gangautonomie. Diese kommen aus zwei Federhäusern, die in Anlehnung an historische Uhren der Marke über einen offenen Rotor aufgezogen werden. Diese heute untypische Geometrie diente früher dazu, die Schwungmasse flexibler zu lagern, um bei einer Erschütterung die Beschädigung des Uhrwerks zu verhindern.

In Kombination mit den bereits in den 1960er-Jahren verwendeten Tropic-Kautschukarmbändern, die bei den Tauchern wegen ihrer Langlebigkeit und des hohen Tragkomforts äußerst beliebt waren, ist die neue Fifty Fathoms Barakuda das Ergebnis einer perfekten Mischung aus Vintage-Stil und moderner Technologie. Die auf 500 Exemplare limitierte Uhr kostet 13.070 Euro. MaRi

[9190]

Produkt: Download: Omega Seamaster Planet Ocean Chronograph erstmals als Master Chronometer im Test
Download: Omega Seamaster Planet Ocean Chronograph erstmals als Master Chronometer im Test
Das UHREN-MAGAZIN testete den erstmals als METAS-zertifizierten Seamaster Planet Ocean 600m Co-Axial Master Chronometer Chronograph von Omega.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren