Blancpain: Villeret Tourbillon

Blancpain: Villeret Tourbillon
Blancpain: Villeret Tourbillon

Blancpain bricht mit dem Villeret Tourbillon seinen eigenen Rekord, nämlich den der Gangreserve eines Automatiktourbillons. Dafür sorgt das neue Werk Blancpain 242, das nach Vollaufzug zwölf Tage ohne neue Energiezufuhr durchläuft. Dabei begnügt es sich mit einem Federhaus zum Speichern der Kraft. Dem klassischen Mechanismus des Tourbillons – der ja aus dem Taschenuhrenbau stammt – und dem eleganten, 42 Millimeter großen Gehäuse zum Trotz hat das Kaliber 242 auch sehr moderne Seiten: Für Resistenz gegen Magnetismus stattet Blancpain es mit einer Spiralfeder und Anker-Gabelhörnern aus Silizium aus. Im Roségoldgehäuse kostet das Villeret Tourbillon 99.700 Euro, als Platinversion für 116.400 Euro erscheint es genau 188-mal. gb

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren