Produkt: Download: Rolex Oyster Perpetual Yacht-Master im Test
Download: Rolex Oyster Perpetual Yacht-Master im Test
Das UHREN-MAGAZIN testet die Rolex Oyster Perpetual Yacht-Master.

Breguet: Classique 7147

Hier ist der Name Programm: Die Classique von Breguet versteht sich als klassische Dreizeigeruhr im besten Sinne. Sie überträgt überlieferte Dekorationen und Finissierungen gekonnt in die Gegenwart. Das großflächig gestaltete Zifferblatt aus versilbertem Gold ist mittig mit von einem Hand ausgeführten Guillochemuster à la Clous de Paris sowie Korb-Dekor auf dem Hilfszifferblatt für die Kleine Sekunde, das zwischen fünf und sechs Uhr liegt, dekoriert. Darüber gleiten gebläute Zeiger mit der charakteristisch durchbrochenen Pomme-Spitze.

Breguet: Classique 7147
Breguet: Classique 7147

Das mechanische Herz bildet das extraflache hauseigene Automatikwerk 502.3 SD mit Breguet-Spirale und Silizium-Hemmung. Es tickt in dem ebenfalls sehr flachen Roségoldgehäuse, das 6,10 Millimeter in der Höhe misst. Der Gehäusedurchmesser liegt bei 40 Millimetern. Die Uhr mit Lederband kostet 20.300 Euro.

Produkt: Download: Rolex Oyster Perpetual Yacht-Master im Chronos-Test
Download: Rolex Oyster Perpetual Yacht-Master im Chronos-Test
Die Rolex Oyster Perpetual Yacht-Master ist der Inbegriff einer maritimen Uhr. Wie sie sich bewährt, klärt der Test.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren