Breguet: Einfach kompliziert

Understatement: Breguet verbirgt den komplexen Mechansimus in einem schlichten Gewand
Understatement: Breguet verbirgt den komplexen Mechansimus in einem schlichten Gewand

Die Weißgolduhr mit ihren 42 Millimetern Durchmesser ist zwar der Erscheinung nach einfach, aber das täuscht: Die Grande Complication Mintenrepetition bietet die Funktion einer Minutenrepetition. Stilistisch ist sie unverkennbar ein Kind des Hauses Breguet. Das aufwendig guillochierte Zifferblatt mit Korbgeflecht-Optik bietet für die gebläuten Breguet-Zeiger für Stunde und Minute, Kleine Sekunde und 24-Stunden-Anzeige einen edlen Hintergrund. Im Inneren tickt ein Kaliber 56712, das 40 Stunden Gangautonomie bietet bei einer Schwingungsfrequenz von 2,5 Hertz. Wie bei jeder Minutenrepetition macht auch hier der Ton die Musik: 2008 schon stellte Breguet das neu konstruierte Werk vor, in dem neue Materialien und eine neue Anordnung der Klangfedern, ihrer Halterungen und Hämmer für einen besonders reinen, tragenden Klang sorgen. Diese patentierte Technik kommt auch hier zur Anwendung. Der Ton gewinnt ein Volumen, wie es in Minutenrepetieruhren ohne Kathedralenschlagwerk nicht so leicht erreicht wird. 170 900 Euro kostet der Klang in Weißgoldhülle, für die Variante in Rotgold sind 170 500 Euro zu investieren. dd

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren