Breguet: Klangstarke Uhrenkreation

Armbandwecker von Breguet: der Réveil Musical 7800
Armbandwecker von Breguet: der Réveil Musical 7800

Der neue Armbandwecker Réveil Musical 7800 von Breguet wird vom Automatikkaliber 777 angetrieben, das über eine Siliziumhemmung und eine Breguet-Spirale verfügt. Wird der Drücker auf der Zehn-Uhr-Position betätigt oder die mit der Weckfunktion eingestellte Zeit erreicht, erklingt eine gut 20 Minuten lange Melodie. Im Innern betätigt dabei eine mit Stiften bestückte Scheibe – nach dem Prinzip der Musikdose – die 15 Federn des Metallkamms und bringt diese zum Schwingen. Eine Membran, die unter dem Uhrwerk angebracht ist, verstärkt die Schwingungen für das Ertönen der Melodie und hält gleichzeitig das Gehäuse dicht. Zugleich optimieren mehrere Öffnungen des Massivbodens der Golduhr den Klang. Während die Melodie erklingt, vollführt das Zifferblattzentrum eine volle Umdrehung. Die Rotation wird verhindert, wenn die bei drei Uhr angezeigte Gangreserve, die 55 Stunden beträgt, nicht mehr genügend Energie dafür aufbringt. Die Melodie wird jedoch unabhängig davon abgespielt. Aufgrund des Automatikaufzugs dürfte jedoch stets genügend Energie zur Verfügung stehen. Das seitlich geriffelte Goldgehäuse ist rundherum mit Musiknoten verziert. Geliefert wird die Breguet Réveil Musical 7800 in einer Schatulle aus Fichtenholz, das auch beim Geigenbau verwendet wird. Freunde außergewöhnlicher Klangkörper müssen für das 48 Millimeter große Modell in Gelbgold 50.500 Euro ausgeben; das Modell in Weißgold kostet 800 Euro mehr. km

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren