Breguet: Tradition Chronographe Indépendant – Baselworld 2015

Die Linie Tradition von Breguet zeigt einen historischen Werkaufbau mit Kloben, bei dem die Rückseite des Werks nach vorn gewendet ist. Neu ist der Tradition Chronographe Indépendant.

Breguet: Tradition Chronograph Indépendant
Breguet: Tradition Chronograph Indépendant

Wie der Name andeutet, zapft der Chronograph nicht wie üblich die Kraft der Zugfeder an und beeinträchtigt damit die Ganggenauigkeit. Vielmehr wird beim Betätigen des Rückstelldrückers eine Blattfeder gespannt, die dann 20 Minuten Energie für den Chronographenmechanismus mit unabhängiger Unruh zur Verfügung stellt. Während das Räderwerk mit drei Hertz schwingt, arbeitet der Chronograph mit fünf Hertz und kann so Zehntelsekunden anzeigen. Die Blattfeder greift in eine Nockenscheibe, um das Drehmoment gleichmäßiger weiterzugeben. Um einen symmetrischen Aufbau zu erhalten, wurde die Chronographenunruh aus Titan gefertigt und kann durch ihr geringeres Gewicht genauso groß wie die langsamere Unruh für die Zeitanzeige sein. Eine Besonderheit stellt auch die Bedienung dar: Über den rechten Drücker wird der Chronograph gestartet, über den linken gestoppt und beim zweiten Druck zurückgestellt und die Feder gespannt. Die Chronographenunruh wird dabei über ein patentiertes System immer in der Position gestoppt, die einen schnellen Start ermöglicht. In einem 44 Millimeter großen Weißgoldgehäuse kostet der ungewöhnliche Chronograph 71.900 Euro. jk

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren