Breitling: Funktionsreicher Co-Pilot

Katharina Studer
von Katharina Studer
am 14. Juli 2010
Die neue Chronospace von Breitling
Die neue Chronospace von Breitling

Die neue Chronospace der Uhrenmanufaktur Breitling ist ein echtes Hilfs-Instrument für Piloten. Falls im Cockpit einmal die Elektronik ausfallen sollte, hält die 48 Millimeter große Edelstahluhr gleich eine ganze Reihe von Komplikationen bereit: 1/100-Sekunden-Chronograph mit Zwischenzeiten, Alarm-Wecker, Rückwärtszähler, zweite Zeitzone mit unabhängigem Alarm-Wecker, Militärzeit mit 24-Stunden-Teilung, UTC-Zeit und ewigen Kalender. Nicht fehlen darf der Rechenschieber für sämtliche Luftfahrt-Navigationsberechnungen wie beispielsweise das Umrechnen von Meilen in Kilometer. Um sich in der Funktionsvielfalt zurechtzufinden, hat Breitling die Pilotenuhr übersichtlich gestaltet: Die überdimensionierten Leuchtzeiger, die analoge und digitale LCD-Anzeige mit Hintergrundbeleuchtung und der kreisförmige Rechenschieber vereinfachen so die Handhabung. Im Innern der Chronspace sorgt ein Quarz-Werk für die Steuerung der Funktionen. Den Stopper gibt es in verschiedenen Zifferblatt-Varianten von Schwarz über Blau und Grau bis hin zu Silber, entweder am Leder-, Kautschuk oder Aero-Classic-Armband. Piloten und Freunde ausgeklügelter Technik zahlen für die Chronospace mit Aero-Classic-Band 3.930 Euro beziehungsweise 3.680 Euro für das Modell mit Kautschukband. km

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
Schweizer Geheimtipps Feature-Box 2018

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 33798 Modelle von 801 Herstellern.

Datenbank-Suche