Bremont: U-2/51-Jet

Leinwandabenteuer mit Bremont-Uhr

In manchen deutschen Kinos läuft noch das Marvel-Abenteuer „Venom“. In der Rolle von Eddie Brock beziehungsweise seinem monströsen ­Alter Ego konnte Tom Hardy erneut sein Talent für finstere Rollen unter Beweis stellen. Am Arm des Antihelden sieht man, zumindest solange er in Menschengestalt unterwegs ist, die Fliegeruhr U-2/51-Jet der englischen Marke Bremont.

Bremont: die Fliegeruhr U-2/51-Jet ist am Arm von Schauspieler Tom Hardy zu sehen
Bremont: die Fliegeruhr U-2/51-Jet ist am Arm von Schauspieler Tom Hardy zu sehen

Der frei im Handel erhältliche Zeitmesser präsentiert sich weniger bedrohlich, aber beinahe genauso markant und kraftvoll wie das Filmmonster. Dafür sorgt vor allem das stämmige 43-Millimeter-Edelstahlgehäuse mit schwarzer DLC-Beschichtung und zwei übergroßen Kronen. Über die untere lässt sich ein innen liegender Drehring zur Kurzzeitmessung auf den Minutenzeiger ausrichten.

Anzeige

Bremont: U-2/51-Jet
Bremont: U-2/51-Jet

Hinter einem dunkel getönten Saphirglasboden tickt ein modifiziertes Eta 2892 mit Chronometerzertifikat. Bremont gibt es seit Kurzem auch in Deutschland. Die U-2/51-Jet kostet 4.595 Euro. ak

Trägt im Film Bremont: Tom Hardy, hier mit ­Michelle Williams
Trägt im Film Bremont: Tom Hardy, hier mit ­Michelle Williams. (Foto: Sony Pictures Entertainment)

[7228]

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren