Bulgari: Octo Roma Blue Carillon Tourbillon

Die zeitgemäße Interpretation traditioneller Haute-Horlogerie-Komplikationen zählt zur DNA von Bulgari. Jüngstes Beispiel dieser Maxime ist die neue, auf 30 Exemplare limitierte Version der Octo Roma Carillon Tourbillon, eine Westminster-Minutenrepetition mit drei Tonfedern und Tourbillon, die im letzten Jahr präsentiert wurde.

Bulgari: Octo Roma Blue Carillon Tourbillon
Bulgari: Octo Roma Blue Carillon Tourbillon

Die Konstruktion des 44 Millimeter großen Platingehäuses steht ganz im Zeichen der Klangqualität: Um die Wiedergabe der von Hand hergestellten sowie gebogenen und zweifach bei hoher Temperatur gehärteten Tonfedern, die am Gehäusekörper befestigt sind, so effektiv wie möglich zu gestalten, ist im Innern ein Titangitter angebracht, das als Resonanzkörper fungiert.

Anzeige

Drei Rillen an den Flanken verbessern die Tonqualität zusätzlich. Bei sechs Uhr dreht das Minutentourbillon seine Kreise. Orchestriert wird diese komplexe Konstruktion vom Handaufzugskaliber BVL428, das ganze 432 Komponenten in seinem Mikrokosmos vereint und mit nur einem Federhaus eine Gangreserve von 75 Stunden gewährleistet.

Bulgari: Octo Roma Blue Carillon Tourbillon

Nicht nur die Technik ist beeindruckend, die Skelettierung und der Kontrast aus poliertem Stahl und blauer ALD-Beschichtung verleihen der Octo Roma Blue Carillon Tourbillon eine ganz eigene Ästhetik. Der Preis liegt bei 320.000 Euro. sz

Produkt: Das UHREN-MAGAZIN testet die Oris Kaliber 111
Das UHREN-MAGAZIN testet die Oris Kaliber 111
Gelingt die Premiere des Oris-Kalibers 111 in der gleichnamigen Uhr? Ein Test.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren