Cabestan: Ferrari-Fan

Hommage an Ferrari's Formel 1 Historie: die Scuderia Ferrari One von Cabestan
Hommage an Ferrari’s Formel 1 Historie: die Scuderia Ferrari One von Cabestan

Mehrere Uhrenmarken, zuletzt Girard-Perregaux und Panerai, versuchten die Fans des springenden Pferdes auf gelbem Grund glücklich zu machen. Nun geht der Schweizer Uhrenhersteller Cabestan eine Partnerschaft mit Ferrari ein und lanciert eine limitiere Uhrenedition – benannt nach dem Rennstall des italienischen Autoherstellers: die Scuderia Ferrari One. Den Motor für das limitierte Modell liefert das Uhrwerk der Cabestan Winch Tourbillon, das Design – entwickelt von Jean-François Ruchonnet und dem Ferrari- Designteam mit seinem Chefdesigner Flavio Manzoni – ist inspiriert von der Technologie und dem Aussehen der Formel-1-Boliden. Das Gehäuse, bestehend aus dem Titangemisch, aus dem auch Teile der Rennwagen gefertigt werden, verkörpert Geschwindigkeit und Aerodynamik. An den Seiten wurde ein spezielles Magnesiumgemisch verwendet, um eine Ähnlichkeit zu Reifen und Radmuttern herzustellen. Das Ergebnis dieser neuen Partnerschaft ist auf 60 Exemplare limitiert. Jedoch nur Besitzer eines Ferraris können die Scuderia Ferrari One für 300.000 Euro kaufen – das ist mehr als ein neuer Ferrari kostet. km

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Bereits der dritte Hersteller innert weniger Jahre, der Ferrari-Uhren herstellen darf und dafür wohl eine hohe Lizenzgebühr zahlen muss, die dann dumme Käufer übernehmen… Das ist doch nicht mehr seriöse Geschäftspolitik und sicher nicht wertvermehrend, weder für Ferrari selber noch für die Uhren.

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren