Produkt: UHREN-MAGAZIN 6/2018
UHREN-MAGAZIN 6/2018
Glashütte Original: Vintage-Uhr Sixties im Test +++ Porsche Design: 1919 Chronotimer Flyback im Test +++ Special: Die besten Damenuhren des Jahres +++

Carl F. Bucherer: Adamavi Auto-Date Pärchenuhren

Pärchenuhren in Blau, Nude und Anthrazit

Partneruhren sind eine schöne Gelegenheit, Zusammengehörigkeit auszudrücken. Jetzt kommt Carl F. Bucherer mit drei Pärchen in unterschiedlichen Farben.

Carl F. Bucherer: Adamavi Autodate in 39 und 31 mm
Carl F. Bucherer: Adamavi Autodate in 39 und 31 mm

Als Modell dafür hat die Luzerner Uhrenmarke ihre klassisch-rund geformte Adamavi-Linie ausgewählt: Mit langen, schlanken Zeigern und einem Milanaiseband wirken die Uhren sehr elegant, erhalten aber durch die jeweiligen Zifferblattfarben eine individuelle Optik. Die Durchmesser betragen jeweils 39 und 31 Millimeter.

Anzeige

Carl F. Bucherer: Adamavi Autodate in Anthrazit (39 mm) und Nude (31 mm)
Carl F. Bucherer: Adamavi Autodate in Anthrazit (39 mm) und Nude (31 mm)

Während die Farbvarianten Anthrazitgrau und Nude bei beiden Größen die gleichen sind, unterscheidet sich das dritte Paar der Adamavi Autodate im Blauton: ein dunklerer für das größere, ein hellerer für das kleine Modell. Die bis 30 Meter wasserdichten Edelstahluhren sind mit Automatikwerken ausgestattet: In der größeren Uhr tickt das Sellita SW200, das bei Carl F. Bucherer CFB1950 heißt, im Damenmodell das Eta 2681 (CFB1963). Alle Varianten kosten jeweils 2.500 Euro. buc

[13770]

Produkt: Download: Rolex Oyster Perpetual Datejust 41 im Test
Download: Rolex Oyster Perpetual Datejust 41 im Test
Rolex stattet die jüngste Generation der Oyster Perpetual Datejust 41 mit dem neuen Manufakturkaliber 3235 aus. Das UHREN-MAGAZIN testet das Edelstahlmodell.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren