Carl F. Bucherer: Manero Flyback im Retro-Stil

Neuer Flyback-Chronograph

Der Schweizer Uhrenhersteller Carl F. Bucherer lanciert einen neuen Manero Flyback im Retro-Stil. Sein Design mit schwarzem Zifferblatt und silberfarbenen Totalisatoren ist von Uhren der Marke aus den 1960er- und 1970er-Jahren inspiriert. Wie der Modellname bereits verrät, handelt es sich bei der Uhr um einen Flyback-Chronographen.

Carl F. Bucherer: Manero Flyback im Retro-Stil
Carl F. Bucherer: Manero Flyback im Retro-Stil

Dank der Flyback-Funktion können leichter als bei einem einfachen Chronographen mehrere Zeitmessungen nacheinander durchgeführt werden. Denn beim Flyback stoppt die laufende Messung nach einmaligem Betätigen des Drückers, die Zeiger fliegen quasi zurück auf Null und beim Loslassen des Drückers beginnt sofort ein neuer Stoppvorgang.

Anzeige

Beim Manero Flyback ist für Chronographen-Funktion und Zeitanzeige das Automatikkaliber CFB 1970 von La Joux-Perret verantwortlich. Zudem ermöglicht das Uhrwerk eine Datumsanzeige und eine kleine Sekunde. Mit Hilfe der roten Tachymeterskala am Rand des Zifferblatts kann der Träger Geschwindigkeiten messen. Das Gehäuse des Automatikchronographen hat einen Durchmesser von 43 Millimetern und besteht aus Edelstahl. Es hängt an einem braunen Kudu-Lederband, das den Retro-Look des Manero Flyback unterstützt. Die Uhr kostet 5.500 Euro. ne

[5335]

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren