Carl F. Bucherer: Manero Flyback in Gold

Carl F. Bucherer ergänzt die Manero-Familie um eine Variante seines Flyback-Chronographen mit Roségold-Gehäuse und champagnerfarbenen Zifferblatt. Die beiden Hilfszifferblätter der Manero Flyback für die kleine Sekunde bei neun Uhr und die Stoppminute bei drei Uhr sind leicht vertieft dargestellt. Das Datum wird in einem Fenster bei der Sechs angezeigt.

Carl F. Bucherer: Manero Flyback in Gold mit champagnerfarbenem Zifferblatt
Carl F. Bucherer: Manero Flyback in Gold mit champagnerfarbenem Zifferblatt

Eine Tachymeterkala befindet sich auf dem Höhenring am Zifferblattrand. In Verbindung mit dem Stoppsekundenzeiger aus der Mitte hilft diese Anzeige beim Ermitteln von Durchschnittsgeschwindigkeiten. Im Innern der 43 Millimeter großen Golduhr arbeitet das Automatikkaliber CFB 1970 mit Schaltrad, das von La Joux-Perret stammt. Die Flyback-Funktion ermöglicht das augenblickliche Stoppen, Nullstellen und Neustarten des Chronographen durch nur einen Drücker. Die Gold-Version des Manero Flyback-Chronographen ist für 17.900 Euro Euro zu haben. ks

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren