Cartier: Die Tank Anglaise

Interview mit Bernard Fornas, Präsident und CEO Cartier

Katharina Studer
von Katharina Studer
am 20. April 2012

Der Uhrenhersteller Cartier feierte gestern Abend in London die offizielle Präsentation der neuen Tank , die im Januar in Genf vorgestellt wurde (Tank-Artikel auf Watchtime.net).  Neben der Tank Américaine und der Tank Française gibt es ab sofort auch die Tank Anglaise. Bereits seit 1917 gehört das Uhrenmodell Tank, dessen Name von Panzern aus dem Ersten Weltkrieg stammt, zu den wichtigsten Uhrenlinien der Pariser Luxusmarke. Alexander Linz, Blogger Watch-Insider, hatte vor Ort die Gelegenheit mit Bernard Fornas, der noch bis Ende des Jahres als CEO von Cartier tätig sein wird, zu sprechen. Unter der Leitung von Fornas entstanden bei Cartier unzählige Kreationen und 15 eigene Uhrwerke. Stanislas de Quercize, der bisherige CEO von Van Cleef & Arpels, wird  Bernard Fornas zum Ende des Jahres 2012 ersetzen. Der 65-jährige Fornas wird jedoch weiterhin als Berater mit direkter Verbindung zu Richemont-Konzernchef Johann Rupert agieren.

Weitere Bilder der Tank Anglaise, unter anderem auch ein Modell das erst nächstes Jahr auf den Markt kommen wird, gibt es auf Watch-Insider.com.

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
Schweizer Geheimtipps Feature-Box 2018

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 33798 Modelle von 801 Herstellern.

Datenbank-Suche