Cartier: Rotonde de Cartier Earth and Moon – SIHH 2016

2014 erstmals vorgestellt, präsentiert Cartier die Rotonde de Cartier Earth and Moon zum Genfer Uhrensalon 2016 neu in Rotgold. Auch die Zifferblattgestaltung wurde überarbeitet. Statt auf einer Darstellung der Weltkugel sitzen der Stunden- und Minutenzeiger nun auf einer Meteoriten-Scheibe. Darum herum bewegt sich ein 24-Stunden-Ring für die zweite Zeitzone.

Cartier: Rotonde de Cartier Earth and Moon
Cartier: Rotonde de Cartier Earth and Moon

Eine zweite Meteoriten-Scheibe dient der Anzeige der Mondphase. Betätigt man den unteren Drücker, dann schiebt sich die Scheibe so vor das Tourbillon, das die korrekte Mondphase angezeigt wird. Lässt man den Drücker wieder los, zieht sich die Scheibe zurück und das Tourbillon wird wieder sichtbar. Anders als beim Vorgänger verdeckt kein Blatt hinter den römischen Zahlen den Blick auf das Manufakturkaliber 9440 MC. Auch durch die gläserne Gehäuserückseite ist das Handaufzugswerk zu sehen. Lediglich 15 Exemplare der Rotonde de Cartier Earth and Moon zu je ca. 256.000 Euro kommen auf den Markt. mg

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren