Produkt: Download Vergleichstest Sportuhren in den Bergen:  Sinn versus UTS
Download Vergleichstest Sportuhren in den Bergen: Sinn versus UTS
Welche Uhr schlägt sich besser in den Bergen? Die Sinn EZM 9 Testaf oder die UTS Adventure Automatic? Chronos stellt die beiden Sportuhren auf eine harte Probe!

Casio: G-Shock MR-G-G1000HT

Mit dem neuen Modell G-Shock MR-G-G1000HT zeigt Casio eine der wohl exklusivsten Quarzarmbanduhren. Die Limited Edition zum 20-jährigen Bestehen der Serie MR-G entstand in Zusammenarbeit mit dem Kunsthandwerker Bihou Asano, der das traditionelle japanische Metallkunsthandwerk Tsuiki beherrscht.

Casio G-Shock MR-G-G1000HT-1ADR
Casio G-Shock MR-G-G1000HT-1ADR

Bei diesem Bearbeitungsverfahren wird ein Metallblech in eine dünne, dreidimensionale Form gehämmert. Historisch wurde es verwendet, um Kupferwaren und andere Metallbehälter sowie Rüstungen und Helme herzustellen, die sowohl leicht als auch sehr stabil sein mussten.

Anzeige

Casio: G-Shock MR-G-G1000HT und Kunsthandwerker Bihou Asano
Kunsthandwerker Bihou Asano bearbeitet das Gehäuse der Casio G-Shock MR-G-G1000HT mit einem Hammer

Die DLC-Beschichtung der 49,8-Millimeter-Uhr sorgt zusätzlich für eine kratzfeste Oberfläche. Die Serie MR-G ist bekannt für robuste Zeitmesser, die hochwertiges, handbearbeitetes Titan mit der typischen G-Shock-Stoßfestigkeit kombinieren. Aus gutem Grund ist die MR-G daher besonders bei Uhrenfreunden populär, die Wert auf das bewährte G-Shock-Design in Verbindung mit Exklusivität legen. Gehäuse und Band des neuen Modells erhalten ihre unverwechselbare Brillanz durch das japanische silbergraue „Oboro-gin“-Finish, das traditionell für Schwertzubehör und Verzierungen verwendet wird. An Schrauben und Drückern ist die Uhr darüber hinaus mit einer kupferfarbenen „Akagane“-Veredelung versehen, die sonst bei japanischen Rüstungen und Kunsthandwerk für markanten Glanz sorgt.

Die G-Shock MR-G-G1000HT von Casio wird mit dem Metallkunsthandwerk Tsuiki veredelt
Die G-Shock MR-G-G1000HT von Casio wird mit dem Metallkunsthandwerk Tsuiki veredelt

Die Zeiteinstellung erfolgt ­sekundengenau: in Europa, Japan, USA und China über Funk, im Rest der Welt per GPS. So findet auch die Umstellung von Sommer- auf Winterzeit automatisch statt. Casio baut lediglich 300 Exemplare zum Preis von je 6.200 Euro. jk

Produkt: Download: Porsche Design Monobloc Actuator und Porsche 911 GT3 im Test
Download: Porsche Design Monobloc Actuator und Porsche 911 GT3 im Test
Chronos testet den Chronographen Porsche Design Monobloc Actuator zusammen mit einem Porsche 911 GT3 auf der Rennstrecke.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren