Catawikis exklusive Armbanduhren-Auktion am 11. Februar 2018

Top-Modelle, u.a. von Rolex, Omega & Vacheron Constantin

Wir präsentieren Ihnen die erste monatliche exklusive Armbanduhren-Auktion auf Catawiki 2018. Top-Experten haben sorgfältig eine Auswahl feiner Zeitmesser für diese Vorzeige-Auktion zusammengestellt, die am Freitag, 2. Februar um 12:00 Uhr (MEZ) startete und bis Sonntag, 11. Februar 20:00 Uhr (MEZ) läuft. Die Auktion enthält einige seltene und komplizierte Uhren angesehener Hersteller, wie Audemars Piguet, Patek Philippe, Rolex und Vacheron Constantin. Tourbillons, ewige Kalender, Rattrapante-Chronographen und andere mechanische Wunder kommen hier unter den virtuellen Hammer.

Catawiki Exklusive Armbanduhren Auktion 11. Februar 2018

Bitte besuchen Sie die exklusive Armbanduhren-Auktion, um mit dem Bieten zu beginnen.

Omega: De Ville Tourbillon 5133.30.00

Zur Versteigerung steht diese rotgoldene Omega De Ville mit einem zentralen Tourbillon-Uhrwerk, dem Kaliber 2600. Es ist eine nummerierte Editionsuhr mit einem handguillochierten Silberzifferblatt aus Silber. Die Nummer der Uhr (02 in diesem Fall) ist auf dem Zifferblatt zu sehen. Zwei Saphirglasscheiben drehen die Stunden- und Minutenzeiger. Diese transparente Scheibe ermöglicht dem Träger außerdem, einen Blick auf den zentralen Tourbillon-Mechanismus zu werfen.

Omega: De Ville Tourbillon Referenz 5133.30.00

Diese Omega De Ville Tourbillon Referenz 5133.30.00 hat einen Durchmesser von 38,7 Millimeter und ist mit dem berühmten, sogenannten Omega Brick-Bracelet in Rotgold versehen, einem Armband, dessen Glieder wie eine Ziegelsteinmauer angeordnet sind. Dieses Armband ist vom originalen Constellation Grand Luxe aus den frühen 1950er-Jahren inspiriert. Catawiki versteigert diese Uhr am 11. Februar und veranschlagt zwischen 60.000 und 78.000 Euro. Wir finden diese Schätzung relativ hoch, weil der Uhr keine Dokumente beiliegen. Allerdings wurden bisher nur wenige dieser Uhren versteigert, also wer weiß?

Mehr über diese Auktion erfahren Sie hier

Vacheron Constantin: Patrimony Traditionnelle Chronograph

Diese Vacheron Constantin mit der Referenz 47192/000B-9352 sieht auf den ersten Blick etwas unbeholfen aus, durch das Gehäuse aus Weißgold mit Krone und Drückern aus Roségold. Eine Kombination, die man selten sieht. Die Farbe von Krone und Drückern passt allerdings perfekt zu den roségoldenen Zeigern und Stundenindexen. Dieses 42-Millimeter-Gehäuse aus Weißgold beherbergt das Kaliber 1141 von Vacheron Constantin. Eine Handaufzugswerk mit Stoppfunktion und einer Gangreserve von 48 Stunden. Der Patrimony Traditionelle Chronograph wird an einem dunkelbraunen Alligatorlederband getragen und mit einer Faltschließe aus Weißgold geschlossen.

Vacheron Constantin: Patrimony Traditionnelle Chronograph

Laut der Beschreibung von Catawiki ist die Uhr in nagelneuem Zustand, ungetragen. Die Vacheron Constantin Referenz 47192 wird mit Box und Dokumenten angeboten, als vollständiges Set. Catawikis Schätzung liegt zwischen 26.000 bis 34.000 Euro.

Mehr über diese Auktion erfahren Sie hier

Richard Mille: RM016 Automatic Extra Flat

Richard Mille: RM016 – Automatic Extra FlatAls nächstes kommt die Richard Mille RM 016, Richard Milles erster Versuch eines rechteckigen (extraflachen) Gehäuses. Ein Gehäuse, dessen Produktion 202 einzelne Maschinenvorgänge benötigt. Doch bevor überhaupt mit der Herstellung begonnen werden kann, dauert es etwa 18 Tage bis die Maschinen richtig eingestellt sind. Die Grundplatine des Uhrwerks, sogar die Brücken und Unruhkloben sind aus Titan. Selbst die Schrauben des Titangehäuses bestehen aus Titan Grad 5, was bei der Montage eine bessere Kontrolle des Festziehens ermöglicht. Richard Mille entwirft diese High-Tech-Uhren, die vom Motor- und Segelsport inspiriert sind, indem sie für alle Teile der Uhr hochmoderne Materialien verwenden. Diese Uhr misst lediglich 8,25 Millimeter in der Höhe (L:49,8mm x B:38mm) und kommt mit einem Kautschukband mit Titan-Faltschließe. Laut Catawikis Beschreibung ist es ein vollständiges Set, mit Box und Dokumenten. Sie veranschlagen zwischen 38.000 und 50.000 Euro. Die Uhr wurde ursprünglich 2014 in Gassan gekauft und laut Verkäufer nur ein paar Mal getragen.

Mehr über diese Auktion erfahren Sie hier

Breguet: Classique Perpetual Calendar For Chaumet

Diese Breguet Referenz 3050 war angeblich eine speziell für Chaumet maßgeschneiderte Uhr. Eine kleine (36 Millimeter), aber interessante Komplikationsuhr von Breguet, mit einem ewigen Kalender basierend auf dem Frederic Piguet Kaliber 71 (auch bekannt als Breguets Kaliber 502). Dieses Kaliber wird bei Breguet gefertigt und meist in den ultraflachen Classique-Modellen verwendet.

Breguet: Classique Perpetual Calendar For ChaumetDer ewige Kalender von Breguet, den Sie hier sehen, ist aus 18-karätigem Gelbgold gefertigt und Teil eines kompletten Sets. Die Uhr wird am originalen schwarzen Alligatorlederband getragen, das mit einer Dornschließe geschlossen wird. Diese besteht ebenfalls aus 18-karätigem Gelbgold und trägt das Breguet-Logo. Wahrscheinlich irgendwann Mitte der 1990er-Jahre hergestellt, ist diese Uhr mit ihrem Durchmesser von 36 Millimetern nicht für jedermann, aber wer sie tragen kann, für den ist sie eine großartige Dresswatch. Catawiki schätzt diese Breguet Classique Perpetual Calendar Referenz 5030 auf 23.000 bis 30.000 Euro.

Mehr über diese Auktion erfahren Sie hier

Roger Dubuis: Sympathie Bi-Retro Perpetual Calendar Chronograph

Bevor sich Roger Dubuis mit Pirelli und Lamborghini zusammentat, schufen sie einige wunderbare Meisterstücke, wie diesen Sympathie Bi-Retro Perpetual Calendar Chronograph mit der Referenz S43 5610 0. Da Roger Dubuis zu dieser Zeit (ca. 2002) nur sehr kleine Stückzahlen produzierte, war diese Roger Dubuis Sympathie mit ewigem Kalender sowie retrograder Wochentags- und Datumsanzeige nur in einer limitierten Auflage von 28 Exemplaren erhältlich. Das tonneauförmige Gehäuse besteht aus 18-karätigem Weißgold und hat einen Durchmesser von 43 Millimetern (nicht 40 Millimetern, wie die Catawiki-Beschreibung angibt).

Roger Dubuis: Sympathie Bi-Retro Perpetual Calendarr ChronographIm Innern dieses Modells von Roger Dubuis tickt das Kaliber RD5610 mit ewigem Kalender, inklusive Tag-, Datums-, Wochen-, Monats- und Schaltjahresanzeige sowie einer Mondphasenanzeige bei zwölf Uhr. Das Werk trägt das Gütesiegel Genfer Punze und zeigt schöne Veredelungen und Dekorationen. Catawiki schätzt diesen Sympathie Bi-Retro Perpetual Calendar auf 30.000 bis 40.000 Euro.

Mehr über diese Auktion erfahren Sie hier

Rolex: Daytona Reference 116505

Eine Uhr, die eigentlich keine Erklärung braucht, ist der Rolex Cosmograph Daytona. Catawikis exklusive Armbanduhren-Auktion bietet mit der Referenz 116505 eine Version in 18-karätigem Everose-Gold mit roségoldfarbenem Panda-Zifferblatt an. Der Goldchronograph misst 40 Millimeter im Durchmesser, verfügt über das Rolex-Manufakturkaliber 4130 und wird an einem Oyster-Armband aus Everose-Gold getragen. Everose ist eine von Rolex entwickelte Legierung für Roségold. Während Roségold dazu neigt, sich mit der Zeit (und beim Tragen) gelb zu verfärben, behält Everose seine roségoldene Farbe.

Rolex: Daytona Referenz 116505

Diese Rolex Daytona 116505 ist von 2017 und hat immer noch die vollen fünf Jahre Garantie. Rolex garantiert mit diesem Chronometerwerk eine Genauigkeit von durchschnittlich zwei Sekunden Abweichung pro Tag. Obwohl der Ladenpreis dieser Rolex Daytona bei 34.600 Euro liegt, veranschlagt Catawiki zwischen 28.000 und 37.000 Euro, wahrscheinlich wegen der großen Nachfrage für die Daytona. Dies ist ein vollständiges Set und die Uhr wurde noch nie getragen.

Mehr über diese Auktion erfahren Sie hier

[4066]

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren