Charaktergesicht: Uhren mit Struktur-Zifferblättern

Gekörnt, gebürstet, gehämmert

Auf einmal sind sie überall: Uhren mit Strukturzifferblättern. Nicht selten nutzen die Hersteller ganz traditionelle Verfahren, um das Gesicht der Uhr zu verzieren. Aber wer jetzt denkt, dass das antiquiert wirkt, hat sich getäuscht: Denn Struktur auf dem Blatt ist absolut angesagt. Ob gekörnt, mit Rillen, gebürstet oder gehämmert – die Zifferblätter werden so bearbeitet, dass eine faszinierende Optik entsteht, von der man nicht genug bekommt. Wir zeigen euch die neuen Modelle:

Uhr mit Strukturzifferblatt #1: Chopard Alpine Flying Tourbillon

Chopard: Alpine Eagle Flying Tourbillon
Chopard: Alpine Eagle Flying Tourbillon

Das Zifferblatt der Alpine Eagle Flying Tourbillon von Chopard ist mit einem geprägten, in verschiedenen Farben galvanisierten Strahlenmotiv versehen, das an die Iris eines Adlers erinnern soll. Die Zifferblattfarbe Aletsch-Blau ist nach einer Schweizer Alpenlandschaften benannt.

Anzeige

Lucent Steel A223 | 41 Millimeter | Manufakturkaliber L.U.C 96.24-L, Automatik | Preis auf Anfrage

Uhr mit Strukturzifferblatt #2: Patek Philippe Calatrava Datum Zentralsekunde Ref. 5226G

Patek Philippe Ref. 5226G: das anthrazitfarbene Zifferblatt mit der gekörnten Textur wird nach außen hin dunkler
Patek Philippe Ref. 5226G: das anthrazitfarbene Zifferblatt mit der gekörnten Textur wird nach außen hin dunkler (Bild: Protected by Copyright)

Die gekörnte Struktur des anthrazitfarbenen Zifferblatts der Calatrava erinnert an alte Fotoapparate. Gleichzeitigt nimmt die Referenz 5226G von Patek Philippe Rücksicht auf aktuelle Designtrends, indem die Farbe zum Zifferblattrand hin dunkler wird.

Weißgold | 40 Millimeter | Manufakturkaliber 26-330 S C, Automatik | 34.630 Euro

Uhr mit Strukturzifferblatt #3: Montblanc 1858 Iced Sea Automatic Date

Montblanc: 1858 Iced Sea Automatic Date Blue
Montblanc: 1858 Iced Sea Automatic Date Blue

Montblanc verpasst der neuen 1858 Iced Sea Automatic Date ein Zifferblatt mit vereister Optik. Realisiert wird dies durch ein ein altes Verfahren, das sich „gratté boisé“ nennt und rund 30 Arbeitsgänge benötigt: Dabei verwendet der Zifferblattmacher eine Platte aus Guttapercha (ein Gummi aus Naturlatex), die porös wird, wenn man heißes Wasser darüber gießt. Das Zifferblatt wird bündig auf die Platte gelegt und mit einer Schleifbürste mit 0,4 Millimeter dicken Borsten bearbeitet, um es nicht zu beschädigen.

Edelstahl | 41 Millimeter | Kaliber MB 24.17 (Basis Sellita SW 200) , Automatik | 2.750 Euro

Uhr mit Strukturzifferblatt #4: Grand Seiko The Evolution 9 Collection GMT Titanium SBGE285

Grand Seiko: Evolution 9 Spring Drive GMT SBGE285
Grand Seiko: Evolution 9 Spring Drive GMT SBGE285

Grand Seiko ist dafür bekannt, die Zifferblätter seiner Uhren besonders schön zu veredeln und sich dafür von der Natur des Heimatlandes Japan inspirieren zu lassen. Der typische Morgennebel in den Bergen der Region Shinshu, wo auch die Spring-Drive-Werke gefertigt werden, gab den Impuls für die spezielle Struktur des hellen Zifferblatts “Mist Flake” bei der Evolution 9 Spring Drive GMT.

High-Intensity-Titanium | 41 Millimeter | Spring-Drive-Manufakturakliber 9R66 | 8.500 Euro

Uhr mit Strukturzifferblatt #5: TAG Heuer Carrera Plasma Tourbillon Nanograph

TAG Heuer: Carrera Plasma Tourbillon Nanograph
TAG Heuer: Carrera Plasma Tourbillon Nanograph

Bei der neuen Carrera Plasma Tourbillon Nanograph verbaut TAG Heuer künstliche Diamanten bei Gehäuse, Indexen und Krone. Das rhodinierte Messingzifferblatt trägt eine polykristalline Diamantbeschichtung was ihm eine “raue” Oberflächenstruktur verleiht.

Aluminium, künstliche Diamanten | 44 Millimeter | Kaliber H02 Tourbillon Nanograph, Automatik | 350.000 Schweizer Franken

Uhr mit Strukturzifferblatt #6: Arnold & Son Ultrathin Tourbillon Platinum

Arnold & Son Ultrathin Tourbillon Platinum
Arnold & Son Ultrathin Tourbillon Platinum

Fast wie dunkelgrünes Gras wirkt die Struktur des Zifferblatts bei der Ultrathin Tourbillon Platinum von Arnold & Son. Möglich macht dies eine Schicht Goldpuder gemischt mit gefärbten Aluminiumpailletten.

Platin | 41,5 Millimeter | Manufakturkaliber A&S8300, Handaufzug | 85.100 Schweizer Franken (inkl. Steuern) | limitiert auf 28 Stück

Uhr mit Strukturzifferblatt #7: H. Moser & Cie. Endeavour Centre Seconds Concept Lime Green

H. Moser & Cie. Endeavour Centre Seconds Concept Lime Green
H. Moser & Cie. Endeavour Centre Seconds Concept Lime Green

Damit das Zifferblatt der Endeavour Centre Seconds Concept Lime Green diese gehämmerte Textur erhält, wird es bei H. Moser & Cie aufwendig bearbeitet. Zunächst wird der Goldgrund mit einem angerauten, gleichmäßig gehämmerten Muster versehen. Anschließend kommen gewaschene, fein zermahlene Farbpigmente darüber, um einen Hell-Dunkel-Effekt zu erzeugen. Rund eine Stunde braucht der Emailliermeister, um die Pigmente sorgsam nacheinander aufzutragen, damit die Farben beim Brennen (insgesamt zwölf Brennvorgänge) im Ofen oxidieren und ohne Pixelierung miteinander verschmelzen.

Edelstahl | 40 Millimeter | Kaliber HMC 200, Automatik | 26.200 Euro

Uhr mit Strukturzifferblatt #8: Baume & Mercier Hampton 10641 – Hommage à Pierre Soulages

Baume & Mercier Hampton 10641 - Hommage à Pierre Soulages
Baume & Mercier Hampton 10641 – Hommage à Pierre Soulages

Bei der Hampton 10641 – Hommage à Pierre Soulages von Baume & Mercier treffen sich Kunst und Uhrmacherei. Die Werke des französischen Malers und Grafikers Pierre Soulages zeigen breite, schwarze Balkenformen vor hellem Grund. Mithilfe von Werkzeugen und Bürsten gibt er einer Oberfläche, die mit verschiedenen Schwarztönen bemalt ist, eine Struktur, die je nach Lichteinfall anders schimmert. Die limitierte Rechteckuhr Hampton greift dies in ihrem Zifferblatt auf: Es zeigen sich Schwarzkontraste mit feinen matten, halbmatten und glänzenden Nuancen und konturlosen Schichten.

Edelstahl, DLC-beschichtet | 31 x 48 Millimeter | Eta 2892-A2, Automatik | 5.400 Euro, limitiert auf 102 Exemplare

Uhr mit Strukturzifferblatt #9: Trilobe Nuit Fantastique, Havana Edition

Trilobe Nuit Fantastique, Havana Edition
Trilobe Nuit Fantastique, Havana Edition

Anstelle von Zeigern rotieren bei der Nuit Fantastique der Pariser Uhrenmarke Trilobe Ringe für Stunde, Minute und Sekunde. Sie nehmen nur einen Teil des schlichten Zifferblatts ein. So entsteht eine puristische Fläche, die den Rest des Zifferblatt bildet. Bei der Havana Edition schimmert die gekörnte Struktur in Goldbraun besonders schön. Das Zentrum des Sekundenrings wurde zusätzlich mit einem Clous-de-Paris-Dekor versehen.

Roségold | 40,5 Millimeter | Manufakturkaliber X-Centric, Automatik | 20.800 Euro

Uhr mit Strukturzifferblatt #10: Czapek Antarctique Frozen Star S

Czapek Antarctique Frozen Star S mit Osmium-Zifferblatt
Czapek Antarctique Frozen Star S mit Osmium-Zifferblatt (Bild: click@marcgysin.com)

Das Zifferblatt der Frozen Star S von Czapek funkelt wie ein Meer aus Diamanten. Dafür verwendet die Schweizer Manufaktur das seltene Edelmetall Osmium. Der Schmelzpunkt des schwer zu bearbeitenden Materials liegt bei 3.000 Grad Celsius. Nach der Bearbeitung bekommt Osmium eine ganz eigene Struktur und einen wunderschönen Glanz, der von tiefblaugrauen bis zu blau-weißen Farbtönen reicht. Somit ist jedes Zifferblatt ein Unikat.

Edelstahl | 38,5 Millimeter | Manufakturkaliber SXH5, Automatik |88.200 Euro, limitiert auf 38 Stück

 

Produkt: UHREN-MAGAZIN 5/2018
UHREN-MAGAZIN 5/2018
BREITLING SUPEROCEAN HERITAGE II +++ Baume & Mercier CLIFTON BAUMATIC +++ Herbert Grönemeyers Uhr für Wempe Glashütte +++

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren