Chopard: Dreifach ausgezeichnet

Ausgezeichnet mit drei Qualitätssiegeln: das L.U.C Triple Certification Tourbillon von Chopard
Ausgezeichnet mit drei Qualitätssiegeln: das L.U.C Triple Certification Tourbillon von Chopard

Gleich drei Auszeichnungen vereint das neue Uhrenmodell von Chopard. Das L.U.C Triple Certifaction Tourbillon besitzt ein Chronometerzertifikat , das Genfer Siegel als Zeichen hochwertiger Werke-Veredelung und das Siegel der Qualité Fleurier. Letzteres legt wie die Chronometerprüfung ebenfalls Wert auf die Genauigkeit des Zeitmessers, es werden jedoch ausschließlich komplette Uhren geprüft, deren Werke bereits ein COSC-Zertifikat vorweisen können. Das Tourbillon ist im 45 Millimeter großen Roségoldgehäuse untergebracht. Der elegante Zeitmesser wird vom Handaufzugskaliber L.U.C 02.13-L angetrieben. Dieses besitzt vier Federhäuser, die Energie für neun Tage Gangreserve speichern.

Anzeige

Die verbleibende Gangreserve wird bei zwölf Uhr auf dem versilberten Zifferblatt mit Genfer Streifen angezeigt. Das L.U.C Triple Certification Tourbillon besitzt die radialen, römischen Ziffern, und die besondere Zeigerform, mit denen nun alle runden L.U.C-Uhren ausgestattet sind. Chopard limitiert das Uhrenmodell auf 100 Exemplare, die für jeweils 105.380 Euro erhältlich sind. km

Das könnte Sie auch interessieren