Produkt: Chronos Digital 03/2017
Chronos Digital 03/2017
Alles von den großen Schweizer Uhrenmessen BASEL/GENF 2017 +++ Eine Legende ist zurück: Tag Heuer Autavia +++ Test: IWC +++ Die 10 besten Tool-Watches +++

Chopard: L.U.C Héritage Grand Cru Weißgold | Baselworld 2018

Tonneaufömige Uhr mit Manufakturformwerk

Die L.U.C Héritage Grand Cru von Chopard besitzt ein tonneauförmiges Gehäuse aus Weißgold und ist eine Hommage an die Taschenuhren, die das 1860 gegründete Unternehmen berühmt gemacht haben. Glas und Gehäuse sind gewölbt und verleihen der Uhr die traditionelle Fassform, die durch die flache Bauart mit einer Höhe von nur 7,74 Millimetern noch hervorgehoben wird. Die Lünette ist besetzt mit 40 Diamanten im Baguetteschliff.

Die L.U.C Héritage Grand Cru besitzt die passende, charakteristische Fassform.
Die L.U.C Héritage Grand Cru besitzt die passende, charakteristische Fassform.

Im Inneren arbeitet das automatische Manufakturformwerk 97.01-L mit einem Mikrorotor aus Gelbgold, das von der COSC als Chronometer zertifiziert ist. Die Verarbeitung mit Anglieren, Polieren, Perlieren und Genfer Streifen wird den  strengen Maßgaben des Genfer Siegels gerecht. Seine Gangautonomie beträgt circa 65 Stunden und resultiert aus der in zwei Federhäusern gespeicherten Energie des Mikrorotors.

Anzeige

Das L.U.C Caliber-9701L besitzt eine Bauhöhe von lediglich 3,3 Millimetern.
Das L.U.C Caliber-9701L ist ein tonneauförmiges Formwerk mit Mikrorotor.

Das schwarze, handgenähte Alligatorlederband besitzt eine Dornschließe aus Weißgold. Die L.U.C Héritage Grand Cru in Weißgold kostet 39.400 Euro. tw

[4795]

Produkt: Download: Die Omega Seamaster Aqua Terra 150M im Test
Download: Die Omega Seamaster Aqua Terra 150M im Test
Was man von der Omega Seamaster Aqua Terra 150M mit Master-Co-Axial-Kaliber erwarten kann und weshalb das Design der Uhr wichtig und gelungen ist, klärt der Test.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren