Chopard: Mille Miglia GTS – Baselworld 2015

Sportkollektion mit Manufakturwerken

Thomas Wanka
von Thomas Wanka
am 7. Mai 2015
Die Automatikuhr verfügt über ein Manufakturwerk von Fleurier Ebauches.
Die Automatikuhr verfügt über ein Manufakturwerk von Fleurier Ebauches.

Seit ihrer Einführung im Jahr 1988 hat sich die Kollektion Mille Miglia zu einem wichtigen Bestandteil der Uhrenkollektion von Chopard entwickelt. 2015 kommt die Linie Mille Miglia GTS (Grand Turismo Sport) hinzu. Diese neue Linie besteht aus einem Chronometer mit drei Zeigern und Datumsfenster (Automatic) für 5.070 Euro, einem 5.540 Euro teuren Zeitmesser mit Gangreserve (Power Control) und einem Chronographen, der 6.200 Euro kostet. Zum ersten Mal sind die Modelle Automatic und Power Control mit einem Manufakturkaliber aus der Werkstatt von Chopard Fleurier Ebauches ausgestattet. Das Manufakturwerk Chopard 01.01-C misst 28,80 Millimeter im Durchmesser bei 4,95 Millimetern Bauhöhe, verfügt über eine Gangreserve von 60 Stunden, ist mit 28.800 Halbschwingungen pro Stunde (4Hz) getaktet und besitzt ein Chronometerzertifikat. Die drei Zeitmesser sind den klassischen Boliden nachempfunden, die zwischen 1940 und 1957 an der Mille Miglia teilnahmen. Ihre Edelstahlgehäuse sind bis zu einem Wasserdruck von 10 Bar dicht. Die Automatikuhr und die Power Control messen 43, der Chronograph 44 Millimeter im Durchmesser. Getragen werden die Mille-Miglia-GTS-Modelle an einem Naturkautschukarmband mit Dunlop-Reifenprofil und Edelstahlfaltschließe. tw

Der Chronograph besitzt eine Tachymeterskala und den charakteristischen roten Pfeil über der Datumsanzeige.
Der Chronograph besitzt eine Tachymeterskala und den charakteristischen roten Pfeil über der Datumsanzeige.

Die Mille Miglia GTS besitzt eine Gangreserveanzeige bei neun Uhr und ist ein Chronometer.
Die Mille Miglia GTS besitzt eine Gangreserveanzeige bei neun Uhr und ist ein Chronometer.

Parmigiani: Transforma

Flexibel einsetzbar ist der Chronograph Transforma von Parmigiani: Der edle Stopper lässt sich als Armbanduhr am Handgelenk tragen, als Taschenuhr an die Kette legen oder gibt auf dem Tisch Auskunft über die Zeit. In anderer Gestalt zeigt sich die Armbanduhr dann, wenn man zwei Drücker an den unteren Bandanstößen betätigt und so … » weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Zusätzlich und nur für kurze Zeit:
Ihr 5-EUR-Gutschein!*

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
*Mindestbestellwert 20 Euro
**Pflichtfeld
Schweizer Geheimtipps Feature-Box 2018

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 33791 Modelle von 802 Herstellern.

Datenbank-Suche