Corum: Bubble Big Magical | Baselworld 2017

Diese Uhr hat ein Auge auf die Zeit

Mit einem ganz besonderen Blickwinkel auf die Zeit hat Corum die Bubble umgestaltet und dieser Uhrenlegende eine “Big”-Dimension verliehen. Das neue Modell Bubble Big Magical entstand aus der Zusammenarbeit der Manufaktur mit dem italienischen DJ, Komponisten und Produzenten Matteo Ceccarini. Diese in nur 88 Exemplaren aufgelegte Bubble besticht durch die Intensität ihres eindringlichen ozeanblauen “Blickes”. Im wahrsten Sinne des Wortes, denn das Messingzifferblatt – allerdings vollkommen ziffernlos – ist als Auge in Blau und Grün gestaltet und eindrucksvoll durch den 3D-Effekt der berühmten Saphirglaskuppel, die der Bubble-Serie eigen ist, verstärkt.

Corum: Bubble Big Magical
Corum: Bubble Big Magical

Sie bringt die Dimension der Bubble Big Magical auf stattliche 20,2 Millimeter Höhe bei einem Durchmesser des aus Titan gefertigten Gehäuses von 52 Millimetern. Trotz seiner Architektur ist das Gehäuse bis zehn Bar druckfest, und auch der Rückseite befindet sich ein Saphirglas im Schraubboden. Dahinter verrichtet das Automatikkaliber CO 390 mit 65 Stunden Gangautonomie seinen Dienst. Dessen Zeitrechnung wird als rotierende Kreise über einer als Punkte aufgetragenen Skalierung am Augenrand zur Anzeige gebracht. Für Matteo Ceccarini stellt das Auge mehr als nur eine Kreation dar: “Man sagt den Augen nach, Spiegel der Seele zu sein”, bemerkt er. Die Bubble Big Magical wird am schwarzen vulkanisierten Kautschukband mit Edelstahl-Dornschließe getragen und kostet 7.150 Euro. MaRi

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Wie spaet ist es auf dieser Uhr im Bild?

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Vielen Dank für Ihren Kommentar. Die Uhr zeigt 14:07 Uhr (oder 2:07 Uhr) an.

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren