Czapek: Quai des Bergues

Die zu neuem Leben erweckte Uhrenmarke Czapek debütierte zur Baselworld 2016 mit der Kollektion Quai des Bergues. Ihr Handaufzugkaliber SXH1 ist zusammen mit der Firma Chronode SA entwickelt worden. Es verfügt über 7 Tage Gangautonomie aus zwei Federhäusern. Die Gangreserve wird bei vier Uhr angezeigt.

Czapek: Quai des Bergues in Rotgold
Czapek: Quai des Bergues in Rotgold (Bild: © Marc Amiguet / Entropik Chalamont 4 - 1275 Chéserex +41 79 412 69 18)

Czapek: Quai des Bergues N°27 Diamondblack
Czapek: Quai des Bergues N 27 Diamondblack (Bild: © Marc Amiguet / Entropik Chalamont 4 - 1275 Chéserex +41 79 412 69 18)

Zusammen mit der kleinen Sekunde bei sieben Uhr entsteht das typische Gesicht der Quai des Bergues. Dieses besteht entweder aus Grand-Feu-Email oder ist schwarz rhodiniert. Das rot- oder weißgoldene Modell No. 33 ist zudem mit den historischen Fleur-de-Lis-Zeigern ausgestattet, während das schwarze Zifferblatt dem Modell No. 27 einen modernen Look verschafft. Ganz dem Zeitgeist folgt auch das Diamondblack-Finish dieses 42,5 Millimeter großen Gehäuses aus einer neuen XO-Stahllegierung. In Rotgold oder ganz in Schwarz kostet die neue Uhr je 26.200 Euro, mit weißgoldenem Gehäuse schlagen 24.900 Euro zu Buche. MaRi

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren