Produkt: Download Marktübersicht: Taucheruhren bis 1.000 Euro
Download Marktübersicht: Taucheruhren bis 1.000 Euro
Das Angebot des Marktes im Überblick: 49 mechanische Taucheruhren bis 1.000 Euro zeigt die Marktübersicht aus UHREN-MAGAZIN 3.2018 mit Bild, Daten und Preis.

Davosa: Argonautic BG Automatic

Neu aufgelegte Taucheruhr strahlt besonders im Dunkeln

Davosas Taucheruhren namens Argonautic sind seit Jahren fester Bestandteil der Kollektion. Ihren Klassiker legt die Marke nun neu auf. Die Argonautic BG Automatic zeichnet sich wie gehabt durch eine Wasserdichtheit bis 300 Meter, einem manuellen Heliumauslassventil bei 10 Uhr und einer kratzfesten Keramiklünette aus, die sich aus Sicherheitsgründen nur in eine Richtung drehen lässt. Neu ist eine Leuchtbeschichtung mit Superluminova BG W9, deren relative realitive Helligkeit im Vergleich zu anderen Leuchtmasse-Farben besonders gut ist. Die Leuchtmasse lässt Davosa nicht nur auf Zeigern und Ziffern, sondern erstmals auch vollständig auf dem Taucherdrehring auftragen.

Davosa: Argonautic BG Automatic in Blau
Davosa: Argonautic BG Automatic in Grau
Davosa: Argonautic BG Automatic in Schwarz
Davosa: Argonautic BG Automatic mit Kautschukband
Die Ablesbarkeit der Davosa Argonautic BG Automatic bei Dunkelheit

Stunde, Minute und Datumsanzeige werden vom automatischen Kaliber Sellita SW 200 mit Energie versorgt. Die schützende Hülle bildet ein 42,5 Millimeter großes Edelstahlgehäuse. Die Zifferblätter in Sandstrahloptik gibt es in den Farben Grau, Blau und Schwarz. Die Keramikeinlage der Lünette wählt Davosa farblich passend dazu. Am Edelstahlband mit Sicherheitsschließe und Tauchverlängerung getragen, kostet die überarbeitete Taucheruhr Argonautic BG Automatic 798 Euro. In Kombination mit einem Kautschukband ist die Taucheruhr 40 Euro günstiger. mf

Anzeige

[3048]

Produkt: Download: TAG Heuer Aquaracer Calibre 5 im Kurztest
Download: TAG Heuer Aquaracer Calibre 5 im Kurztest
Die TAG Heuer Aquaracer macht über und unter Wasser eine gute Figur. Neben ihrer Optik punktet sie mit Funktionalität. Erfahren Sie alles im Chronos-Kurztest!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren