Davosa: Uhr im Art-déco-Stil

Das Gehäuse der X-Agon ist aus fünf Teilen zusammengesetzt
Das Gehäuse der X-Agon ist aus fünf Teilen zusammengesetzt

Die Art-déco-Zeit dient immer wieder als Design-Inspiration. So auch für das Uhren-Modell X-Agon von Davosa. Das Gehäuse aus Edelstahl hat skulpturale Qualitäten mit seinen fünf passgenauen Einzelteilen und passt mit seinen 33 mal 38 Millimetern an jedes Handgelenk. Die Flanken und der Gehäuseboden zeichnen sich durch eine hexagonale Struktur aus, eine Neuinterpretation der früheren Gehäusegravuren. Das Gesicht der X-Agon hinter dem kratzfesten Saphirglas hat zwei Ebenen und ist in verschiedenen Farben zu haben. Die Energie kommt von einem ETA-2824-2-Automatikwerk, dessen Unruh rückseitig durch eine Öffnung des Bodens sichtbar ist. Die X-Agon ist ab 548 Euro erhältlich. dd  

Die Rückseite der X-Agon gibt den Blick auf die Unruh frei
Die Rückseite der X-Agon gibt den Blick auf die Unruh frei

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren