Designhütte: Chronovision One

Nicht jeder möchte wie Nick Hayek mehrere Armbanduhren an den Handgelenken tragen. Um seine Zeitmesser dennoch in Bewegung zu halten, kann man auch auf einen Uhrenbeweger zurückgreifen. Die deutsche Firma Designhütte bietet hierzu seit Neuestem das Modell Chronovision One an.

Designhütte: Uhrenbeweger Chronovision One
Designhütte: Uhrenbeweger Chronovision One

Der Würfel ist Teil eines modularen Systems, mit dem sich mehrere Uhren gleichzeitig bewegen lassen. Jedes Modul besteht aus einem zehn mal zehn mal zehn Zentimeter großen Aluminiumwürfel, in dem eine Uhr Platz findet. Vorder- und Rückseite sind aus hochfertigem Kunststoff gefertigt. Alle drei Gehäuseteile können verchromt, furniert, exoliert oder beschichtet werden. Insgesamt 40 Varianten stehen zur Auswahl. Ist die Uhr einmal eingesetzt, kann per Bluetooth mit dem Smartphone oder über den USB-Anschluss des Computers der Uhrenbeweger programmiert werden. Er erlaubt eine Rotation links- oder rechtsherum sowie abwechselnd in beide Richtungen. Die Einstellung der Umdrehungszahl erfolgt in 50er-Schritten von 500 bis 2.500 Umdrehungen je 24 Stunden. Der preisliche Einstieg liegt bei 499 Euro, dafür erhält man einen Chronosvision One in Aluminium und Kunststoff. mg

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren