Die 10 Uhren-Newcomer des Jahres: Watchstars 2016

Die internationale Jury der Watchstars Awards veröffentlichte die Shortlist der nominierten Uhren. Frédérique Constant haben es zwei weitere Quarzuhren unter die letzten zehn Kandidaten geschafft. Unsere Galerie zeigt die Shortlist, aus der die Jury nun den Gewinner wählt. Er wird, zusammen mit den Gewinnern der anderen Kategorien, am 15. Dezember bekannt gegeben.

Apple Watch: Mit der Smartwatch von Apple gelingt dem kalifornischen Hardwaregiganten erstmals der Einzug in die Endrunde um den Preis des besten Neueinsteigers.
Arnold & Son: Constant Force Tourbillon: Der sogenannte Constant-Force-Mechanismus überträgt die Energie aus dem Federhaus über einen kleinen Zwischenspeicher jede Sekunde an das 60-Sekunden-Tourbillon und den entsprechend springenden Sekundenzeiger.
Biegert & Funk: Clock Two: Sie lässt nichts von sich hören und spricht doch zum Betrachter. Mit der miniaturisierten Armbanduhrenausgabe der Clock Two gelingt Biegert & Funk die Teilnahme an der Finalrunde.
Cartier: Clé de Cartier: Die neue Kollektion von Cartier verfügt über einen ausklappbaren Aufzug in der Krone und überzeugt die internationale Jury.
Frédérique Constant: Swiss Horological Smart Watch: Dem Trend der Zeit folgend bietet Frédérique Constant eine Smartwatch an, welche sich aber bei deren Anzeigen denen der traditionellen Uhrmacherkunst bedient.
Nomos: Minimatik: Mit dem neuen Manufakturwerk DUW 3001, welches vollständig in der kleinen Manufaktur entsteht, ist die Minimatik eine echte Neuheit.
Oris: Divers Sixty-Five: Mit der Retroausgabe dieser Taucheruhr gelingt es Oris, als Neueinsteiger in die Endauswahl durch die internationale Fachjury zu kommen.
Rolex: Oyster Perpetual Yacht-Master II: Die Yacht-Master von Rolex ist wirklich keine Neuheit, mit dem aktuellen Modell gelingt jedoch ein bemerkenswerter Neuanfang.
TAG Heuer: Monaco V4: Der riemengetriebene Chronograph ist auch in der Neuauflage noch so spektakulär, dass ihn die Jury für die Endrunde nominiert.
Tudor: North Flag: Mit einer neuen Kollektion begnügt man sich nicht bei Tudor, die North Flag hat auch erstmals in der Firmengeschichte ein eigenes Manufakturwerk

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren
Chronos Uhrenreise Omega

Uhrenreise Schweiz: Erleben Sie 5 Marken live!

Romain Gauthier: Prestige HMS Stainless Steel

Romain Gauthier: Prestige HMS Stainless Steel

Live-Bild der Swatch Flymagic in Blau

Swatch: Flymagic

Rolex: Oyster Perpetual Datejust 41

Die 6 coolsten Bicolor-Uhren

Hamilton: Khaki Pilot Day Date Auto "Murph"

Hamilton: Khaki Field “Murph”

Girard-Perregaux: Neo-Tourbillon Skeleton mit Drei Brücken

10 Uhren mit besonders sichtbarer Mechanik