Die Jaeger-LeCoultre Geophysic True Second im Test

Testartikel ab sofort als Download für 2,90 Euro erhältlich

Promotion
am 19. Juli 2016

Einfaches scheint für Jaeger-LeCoultre einfach unmöglich zu sein. Selbst eine schlichte Dreizeigeruhr gerät den Uhrmachern aus der Manufaktur im Schweizerischen Vallée de Joux zu einer kleinen Komplikation. Äußerlich ist die Geophysic True Second von strenger Schlichtheit geprägt, doch sie beweist innere Qualitäten. Thomas Wanka, UHREN-MAGAZIN-Chefredakteur, testet exklusiv eines der ersten erhältlichen Serienmodelle der Uhr.

Hier können Sie den Testartikel für 2,90 Euro herunterladen.

Jaeger-LeCoultre: Geophysic True Second

Äußerlich ist die Geophysic True Second von strenger Schlichtheit geprägt. Aber der springende Sekundenzeiger verrät dem Kenner, dass die Uhrmacher von Jaeger-LeCoultre einfach nichts einfach machen. Denn diese schlichte Drei-Zeiger-Uhr beweist innere Qualitäten. Mit der Gyrolab-Hemmung kommt erstmals eine offene Unruh ohne Reif zum Einsatz, welche in ihrer Form nicht zufällig dem Logo von Jaeger-LeCoultre ähnelt. Jetzt im Test für 2,90 Euro mehr erfahren!


 
Das neu entwickelte Automatikwerk 770 besitzt eine kleine Konstruktion, welche nur jede vierte Schwingung dieser Unruh an den Sekundenzeiger weiter gibt und diesen somit exakt 60 mal in der Minute springen lässt. Wie Werk und Uhr sich bewähren, klärt der ausführliche Testbericht mit Protokollen der Zeitwaage und einem Ergebnisprotokoll des Tragetests.

Inhalt des Tests der Geophysic True Second:

  • großformatige Detailbilder
  • Datenblatt: Spezifikationen von Uhr und Werk
  • Gangprotokoll: Zeitwaagentest und Tragetest
  • Bewertung Uhr: Verarbeitung, Gestaltung, Ablesbarkeit, Trage- und Bedienkomfort
  • Bewertung Werk: Konstruktion, Verarbeitung, Finissage, Ganggenauigkeit
  • Preis-Leistungs-Verhältnis
  • klares Punktesystem für die Bewertung
  • Testurteil: Vor- und Nachteile gelistet

Jetzt den Test für 2,90 Euro herunterladen und erfahren,
wie sich die Jaeger-LeCoultre Geophysic True Second bewährt!

Die Jaeger-LeCoultre Geophysic True Second im Test

Testartikel ab sofort als Download für 2,90 Euro erhältlich

Promotion
am 6. April 2016

Einfaches scheint für Jaeger-LeCoultre einfach unmöglich zu sein. Selbst eine schlichte Dreizeigeruhr gerät den Uhrmachern aus der Manufaktur im Schweizerischen Vallée de Joux zu einer kleinen Komplikation. Äußerlich ist die Geophysic True Second von strenger Schlichtheit geprägt, doch sie beweist innere Qualitäten. Thomas Wanka, UHREN-MAGAZIN-Chefredakteur, testet exklusiv eines der ersten erhältlichen Serienmodelle der Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren:

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Zusätzlich und nur für kurze Zeit:
Ihr 5-EUR-Gutschein!*

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
*Mindestbestellwert 20 Euro
**Pflichtfeld
Special: Schweizer Geheimtipps

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 33224 Modelle von 795 Herstellern.

Datenbank-Suche

[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']