Die Smartwatches der Luxusuhrenmarken, Teil 1: Bulgari – Baselworld 2015

Bulgari: Diagono E-Magnesium und Smartphone mit App Bulgari Vault
Bulgari: Diagono E-Magnesium und Smartphone mit App Bulgari Vault

Wenige Wochen vor der Markteinführung der Apple Watch zog das Thema Smartwatch beziehungsweise Connected Watch wie ein Gespenst durch die Messehallen der weltgrößten Uhrenmesse Baselworld (vom 19. bis zum 26. März). Einige Hersteller zeigten bereits Uhren, die sich auf die ein oder andere Weise mit einem Smartphone verbinden lassen, andere wie TAG Heuer kündigten zumindest eine Smartwatch noch für dieses Jahr an. Interessanterweise bieten alle andere, eigenständige Lösungen an. Keine ist als Kopie der Apple Watch gedacht; vielmehr legen die Uhrenhersteller Wert darauf, eine echte Uhr anzubieten und nicht, wie Apple, ein Handgelenk-Interface zum Handy.

Bulgari präsentierte mit der Diagono E-Magnesium eine klassische hochwertige Mechanikuhr. In sie lässt sich ein Mikroprozessor einbauen, der dazu dient, sich selbst gegenüber einer Sicherheitssoftware auszuweisen.

Anzeige

Bulgari: Diagono E-Magnesium Ecosystem
Bulgari: Diagono E-Magnesium Ecosystem

Bulgari: Diagono E-Magnesium
Bulgari: Diagono E-Magnesium

Der Chip identifiziert den Nutzer als einzig Zugangsberechtigten zur Smartphone-App „Bulgari Vault“ (für iOs und Android). Über diese App kann man sensible persönliche Daten, wie Kreditkartennummern, Bankdaten, Passwörter, aber auch ganze Dokumente speichern. Die Technologie liefert das auf Sicherheitstechnologie spezialisierte schweizerische Unternehmen WISeKey. Die Verbindung funktioniert über NFC (Near Field Communication), das heißt der Träger muss die Uhr ganz nah an das Smartphone halten, um die App zu starten. Die Nähe, die dabei vonnöten ist, macht die Übertragung sicherer als etwa über Bluetooth. Auch das Öffnen von Türen ist über diese Technik denkbar. Bulgari-CEO Jean-Christophe Babin demonstrierte das auf der Baselworld 2015 an der Tür seines Büros auf dem Bulgari-Messestand. Wie der Chip in die Uhr integriert ist, verrät Bulgari nicht. Die Diagono E-Magnesium soll innerhalb der nächsten 12 Monate lanciert werden. buc

Bulgari-Chef Jean-Christophe Babin öffnet seine Tür mit einer mechanischen Uhr
Bulgari-Chef Jean-Christophe Babin öffnet seine Tür mit einer mechanischen Uhr

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren