Download: Kurztest Junghans Meister Driver Chronoscope

Was haben das Maybach SW 38 Cabrio und die Meister Driver Chronoscope von Junghans gemeinsam? Der Fahrzeugklassiker gehört zur Oldtimersammlung der Junghans-Inhaberfamilie Steim, das Uhrenmodell ist eine typische Junghans-Meister-Uhr im Retrodesign. Die Farben und die Zifferntypografie des Chronographen entstammen dem Armaturenbrett des 1938 gefertigten Oldtimers. Aus dem selben Jahrzehnt stammen auch die ersten Junghans-Meister-Uhren. Vor einigen Jahren hat die Uhrenmarke diese Modelle als Retrolinie wieder aufgelegt. Welche Gemeinsamtkeiten Uhr und Fahrzeug sonst noch aufweisen, erfahren Sie hier:
Laden Sie sich den Test im Artikel-Download für nur 1,90 Euro herunter!

Junghans: Meister Driver Chronoscope
Im Chronos-Test: die Junghans Meister Driver Chronoscope

Doch nicht nur die Optik vergleicht chronos-Autor Alexander Krupp in seinem Test. Wie sehen die technischen Daten aus? Die Junghans Meister Driver Chronoscope ist mit dem Automatikkaliber Eta 2892 mit Dubois-Dépraz-Chronographenmodul ausgestattet. Wie schneidet das Werk bei der Gangprüfung ab?
Sie erfahren es im Download für nur 1,90 Euro!

Sie erfahren im Artikel-Download zudem wie die Uhr im praktischen Test abschneidet: Wie liegt sie am Arm? Können die Anzeigen gut abgelesen werden? 

Inhalt des Downloads:

• großformatiges Detailbilder
• Datenblatt: Spezifikationen von Uhr und Werk
• Gangprotokoll: Zeitwaagentest
• Bewertung Uhr: Verarbeitung, Gestaltung, Ablesbarkeit, Trage- und Bedienkomfort
• Bewertung Werk: Ganggenauigkeit
• Preis-Leistungs-Verhältnis
• klares Punktesystem für die Bewertung
• Testurteil: Vor- und Nachteile gelistet

Jetzt für 1,90 Euro herunterladen und erfahren, wie die Junghans-Uhr abschneidet!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren