Ebel: Erster unter Gleichen

Für die neue 1911 Tekton wurde das Kaliber 137 leicht modifiziert
Für die neue 1911 Tekton wurde das Kaliber 137 leicht modifiziert

Unter den Sportzeitmessern der Kollektion 1911 Tekton ist der neue Chronograph 137 Titanium der sportlichste. Das Titangehäuse mit geschwärzter Lünette, das mehrlagige Zifferblatt und vor allem die roten und silberfarbenen Akzente geben dem 48,5 Millimeter großen Kraftprotz eine besonders dynamische Erscheinung. Das durchbrochene Zifferblatt sorgt für freie Sicht auf den roten Datumsring, und massive aufgesetzte Indexe verstärken die Dreidimensionalität noch. Die Anzeigeform des 1995 lancierten Manufaktur-Automatikkalibers 137 wurde leicht modifiziert: Die Stoppstunden zeigt nun nicht mehr ein Zeiger an, sondern eine Scheibe. Der Ganggenauigkeit tut dies keinen Abbruch, wie ein Chronometerzertifikat beweist. Präzision und Sportlichkeit à la Ebel kosten in diesem Fall 6900 Euro. ak

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren