Egana Goldpfeil: Übernahme durch Investorengruppe

EganaDas Tauziehen um das Kerngeschäft der insolventen Egana Goldpfeil-Gruppe ist beendet. Am 20. April übernahm die neu gegründete Mywa Investorengruppe die wesentlichen Teile des Schmuck- und Uhrengeschäfts des in Hongkong beheimateten Konzerns. Gleichzeitig wurden die Lizenzrechte für die Marken Esprit (Schmuck und Uhren) sowie Puma (Uhren) an Mywa übergeben. Haupteigentümer der Mywa-Gruppe sind André und Ronnie Bernheim, Besitzer von Mondaine Uhren und Adrian T. Keller, Geschäftsführer der DKSH, die unter anderem auch finanziell an Maurice Lacroix beteiligt ist. „Die Mywa wird sofort mit der Arbeit beginnen”, betonte Ronnie Bernheim, der amtierende General-Direktor der Gruppe und ergänzte: „Mit einem Management und Mitarbeitern, die unter extrem schwierigen Bedingungen die Stärke der Marken bewiesen haben und sich dabei auf eine solide Fertigungsbasis verlassen können, werden wir schnell wieder die Marktführerschaft übernehmen.” Als nächsten Schritt werde die Mywa ein Vertriebsnetz für Europa entwickeln. Bernheim betonte zudem, dass das neue Europäische Hauptquartier der Gruppe in der Schweiz angesiedelt werde. Die 170 Arbeitsplätze der Mitarbeiter in Hongkong sollen erhalten bleiben. wam

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren