Erwin Sattler: Neuer Regulator

Schwarz, Rotgold: Erwin Sattler Regulateur Nero Secunda
Schwarz, Rotgold: Erwin Sattler Regulateur Nero Secunda

Nicht nur in der Schweiz, auch in Deutschland werden konkurrenzfähige Uhren gebaut: die neue Erwin Sattler Regulateur mit dem Namenszusatz Nero Secunda zeigt sich galant. Die Rotgoldelemente, das Massivsilber-Blatt und das aufwändig verzierte Werk schmeicheln dem Auge. 44 Millimeter misst das schwarz PVD-beschichtete Edelstahlgehäuse in dessen Innern ein ES-01-Kaliber tickt. Das Werk ist ein umgebautes ETA/Valjoux 7750, dessen springende Sekunde in Zusammenarbeit mit Habring2 in Österreich konstruiert und gebaut wird. Getragen wird die 15.000 Euro Uhr an einem handgenähten Band in aufwändiger Vollumbugg-Vernähung. dd

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren