Fortis: Flieger F-43 Triple GMT

Fliegeruhr mit drei Zeitzonen

Das neueste Flieger-Modell F-43 Triple GMT von Fortis bietet die Anzeige von drei Zeitzonen.

Fortis: Flieger F-43 Triple GMT
Fortis: Flieger F-43 Triple GMT

Dafür sorgt im 43 Millimeter großen und bis 20 Bar wasserdichten Titangehäuse das Manufakturkaliber 13 des Schweizer Herstellers Kenissi, einer Tochtermarke von Tudor. Das automatische Werk mit COSC-Zertifikat bietet eine Gangreserve von 70 Stunden. Zu den weiteren Features zählt die “Synchroline”-Markierung zwischen elf und ein Uhr. Sie erlaubt es Flugstaffeln, ihre Uhren auf plus/minus fünf Sekunden genau zu synchronisieren.

Anzeige

Fortis: Flieger F-43 Triple GMT
Fortis: Flieger F-43 Triple GMT

Für perfekte Ablesbarkeit sorgt die neue Stunden- und Minutenskala namens ‘Brixtrack’. Sie besitzt großflächige Leuchtmasseindizes auf einem separat aufgesetzten, kreisgeschliffenen Außenring. Abgerundet wird das Gesamtpaket durch ein Titanband mit Faltschließe. Die Titanuhr ist für 4,500 Euro zu haben. sz [13168]

 

Produkt: Download: Sinn Arktis 206 II im Test
Download: Sinn Arktis 206 II im Test
Die Chronos-Redaktion testet die neue Arktis 206 II von Sinn Spezialuhren. Die Marke hat ihren berühmten Taucherchronographen rundumerneuert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren