Fortis: Kosmische Komplexität

Witold A. Michalczyk
von Witold A. Michalczyk
am 22. November 2008
Die Tiefen des Weltalls am Handgelenk: Fortis Planet aus der Art Edition

Die komplexen Zusammenhänge im Kosmos und in unserem Sonnensystem mit seinen Planeten und Monden waren für Gerd Winner die Inspiration für das Sondermodell Planet aus der Art Edition von Fortis. An die Geburtsstunde des Universums erinnert die Grafik auf dem Zifferblatt. Aus einem Nebel entstehen hier Planeten und Sterne, die orbitalen Linien erinnern zudem an ein Atommodell. Mikrokosmos und Makrokosmos verbinden sich auf kleinstem Raum. Angetrieben wird der Chronograph vom Kaliber Valjoux 7750, das in einem Gehäuse aus Titan mit einer schwarzen PVD-Beschichtung steckt. Eindrucksvoll ist der Auftritt bei Nacht. Dann leuchten die
Planeten, ihre Bahnen, Zeiger und Ziffern im blauen Farbton des Superluminova. Die auf 300 Exemplare limitierte Edition kostet am Lederband 2490 Euro. Mit Kautschukband und Faltschließe ist sie für 2695 Euro erhältlich.  wam

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
Schweizer Geheimtipps Feature-Box 2018

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 33798 Modelle von 801 Herstellern.

Datenbank-Suche