Fortis: Official Cosmonauts Chronograph Amadee-20

Neuer Weltraumchronograph

Im Oktober 2021 wird das Austrian Space Forum die analoge Mars-Feldsimulation „Amadee-20“ in der Wüste Negev in Israel durchführen. Dabei testet ein sechsköpfiges Astronautenteam mithilfe von Raumanzugsimulatoren Verfahren für die zukünftige astronautische und robotische Exploration des Mars.

Fortis. Official Cosmonauts Chronograph Amadee-20
Fortis. Official Cosmonauts Chronograph Amadee-20

Fortis rüstet die Astronauten und die Mitglieder des Mission Support Centers im österreichischen Innsbruck mit dem Official Cosmonauts Chronograph Amadee-20 aus. Auf deren spezielle Anforderungen ausgelegt sind das leichte Titangehäuse, der große Minutenzähler bei der Zwölf, die Countdown-Drehlünette und das zusätzliche extralange Textilband. Das Logo der Mission findet sich bei sechs Uhr.

Anzeige

Die Gravur im Gehäuseboden zeigt Erde, Mond sowie den Mars und seine beiden Monde
Die Gravur im Gehäuseboden zeigt Erde, Mond sowie den Mars und seine beiden Monde

Den 44 Millimeter großen und 3.800 Euro teuren Chronographen treibt das Sellita-Automatikkaliber SW 500 an, das Fortis um seinen Stundenzähler erleichtert. Das mechanische Arbeitstier bleibt hinter einem massiven Boden mit Planetengravur verborgen. ak

[14460]

Produkt: Download: Zenith Defy El Primero 21 im Test
Download: Zenith Defy El Primero 21 im Test
Das UHREN-MAGAZIN testet den neuen Chronographen von Zenith, der die Hundertstelsekunde messen kann. Alles über den Defy El Primero 21 erfahren Sie hier!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren