Produkt: Download Kurztest: Luminox Scott Cassell Deep Dive Special 1520 Series
Download Kurztest: Luminox Scott Cassell Deep Dive Special 1520 Series
Getestet: Die Scott Cassell Deep Dive Special 1520 Series von Luminox

Frédérique Constant: Modell-Offensive

Das Modell Runabout Automatic in Edelstahl
Das Modell Runabout Automatic in Edelstahl

In die Serie Runabout von Frédérique Constant, die von den gleichnamigen Yachten aus den zwanziger Jahren inspiriert ist, hat die Marke zwei neue Uhren eingegliedert. Die Runabout Automatic ist ein Eta-basiertes Dreizeigermodell mit Datum, das in Edelstahl (1,195 Euro) beziehungsweise rotvergoldet (1.295 Euro) angeboten wird.

Runabouot Automatic rotvergoldet
Runabouot Automatic rotvergoldet

Die mit einem Manufakturkaliber ausgestattete Runabout Power Reserve (2.250 Euro) besitzt dagegen ein – weniger komfortables – kleines Zeigerdatum sowie eine prominent bei der Zwölf prangende Anzeige für die Gangreserve von maximal 42 Stunden.

Anzeige

Runabout Power Reserve
Runabout Power Reserve

Beide Uhren sind in einem 43 Millimeter großen Gehäuse untergebracht und gefallen durch ihr Zifferblattzentrum mit „Clous de Paris”-Prägung. Auf der Rückseite lässt die Gravur einer Schiffsschraube noch etwas Platz für ein Bullauge, durch das sich Teile der Werke betrachten lassen. Die neuen Uhren werden wie der im letzten Jahr vorgestellte Runabout-Chronograph in einer Holzbox mit Yachtmodell geliefert. ak coffret-runabout_1-2

Produkt: Download Einzeltest: Nomos Glashütte Metro
Download Einzeltest: Nomos Glashütte Metro
Das UHREN-MAGAZIN testet die Metro, die erste Uhr mit dem hauseigenen Swing-System von Nomos Glashütte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren