Girard-Perregaux: Ewige Eleganz

Girard-Perregaux 1966 Ewiger Kalender
Girard-Perregaux 1966 Ewiger Kalender

Girard-Perregaux erweitert seine elegante 1966-Linie um einen ewigen Kalender. Der Zeitmesser zeigt also auch in Schaltjahren das richtige Datum an. Daneben lassen sich noch Wochentag, Monat, Schaltjahresablauf und die Mondphase ablesen.

Das komplizierte Werk besteht aus 288 Teilen und verfügt über die neue von Girard-Perregaux entwickelte Microvar-Unruh, die über sechs Schrauben und zwei kompensationsgewichte reguliert wird. Trotz des komplizierten Werks fällt die Uhr mit knapp elf Millimetern Höhe bei 40 Millimetern Durchmesser sehr flach aus. Nur 99 Exemplare in Roségold (39.100 €) und ebenso viele in Weißgold (40.400 €) werden gebaut.

Anzeige

 

Produkt: Chronos 2/2020
Chronos 2/2020
Breitling im Test: Die neue Avenger +++ Jede ist anders: Uhren mit Bronzegehäuse +++ Tag Heuer Monaco im Test: Erstmals mit Manufakturwerk +++ Von Sinn bis Rolex: Mechanische Maximalisten, die mehr bieten +++ Patek, Lange, AP & Co. - Luxus in Stahl

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren