Produkt: Download:  Breitling Navitimer 8 Chronograph im Test
Download: Breitling Navitimer 8 Chronograph im Test
Die Chronos-Redaktion testet einen der ersten Breitling Navitmer 8 Chronographen ohne die berühmte Rechenschieberlünette.

Girard-Perregaux: Laureato Absolute Light

Leichtes Design aus Saphirglas und Titan

Der neueste Entwurf in der erstmals 2019 von Girard-Perregaux beim Salon International de la Haute Horlogerie vorgestellten Laureato-Absolute-Kollektion ist die Laureato Absolute Light in einer exklusiven Auflage von nur 88 Exemplaren. Ihr Highlight: Die erstmals achteckig ausgeführte Hauptplatine des Uhrwerks ist an den Ecken des Oktagons mit der Lünette, dem Gehäuse und dem Gehäuseboden verschraubt, wodurch die auffällige Form betont wird.

Girard Perregaux: Laureato Absolute Light
Girard Perregaux: Laureato Absolute Light

Das achteckigen 44 Millimeter große Gehäuse aus Titan und Saphirglas ermöglicht von allen Seiten atemberaubende Blicke auf das besondere Uhrwerk, bei dem es sich um eine Interpretation des skelettierten Girard-Perregaux-Manufakturkalibers GP01800 handelt. Die anthrazitfarben beschichteten Brücken verfügen über nicht weniger als vier verschiedene Veredelungen. Ebenfalls einen unverstellten Blick auf das Werk im typischen Girard-Perregaux-Stil ermöglicht die markante Form der Automatik-Schwungmasse aus skelettiertem Gold. Zifferblattseitig zeigt der schwarz beschichtete Höhenring zwölf gekrümmte Abschnitte, unterbrochen von hochglanzpolierten Dreiecken, die als Stundenindizes dienen. Die Anzeige von Stunden und Minuten übernehmen skelettierte Zeiger mit fluoreszierender Beschichtung. Die modelltypischen nahtlosen Übergänge vom Gehäuse zum Kautschukband lässt die Uhr wie aus einem Guss erscheinen. Das Mikro-Verstell-System an der Schließe sorgt für Tragekomfort. Die kunstvolle Uhr kostet stolze 84.800 Euro. MaRi

Anzeige

[12738]

Produkt: Download: TAG Heuer Monaco Gulf im Test
Download: TAG Heuer Monaco Gulf im Test
Mit der Monaco Gulf hat TAG Heuer seiner Rennsportuhr eine hochattraktive Variante hinzugefügt. Die Chronos-Redaktion testet die Rennsportuhr im Retro-Look.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren