Girard-Perregaux: Laureato Flying Tourbillon Skeleton | SIHH 2018

Skelettuhr mit fliegendem Tourbillon ergänzt Laureato-Kollektion

Girard-Perregaux lanciert ein weiteres Spitzenmodell in seiner charakteristischen Laureato-Kollektion. Nach der kürzlich vorgestellten Skelettuhr präsentiert die Manufaktur nun die Laureato Flying Tourbillon Skeleton. Die neue skelettierte Uhr mit fliegendem Tourbillon kommt in einem 42 Millimeter großen Gehäuse aus Rosé- oder Weißgold.

Girard-Perregaux: Laureato Tourbillon Skeleton in Weißgold
Girard-Perregaux: Laureato Tourbillon Skeleton in Weißgold

Beim automatischen Manufakturkaliber GP09520-0001 wurden Platine, Brücken und der Rotor skelettiert und die Werkkomponenten teilweise schwarz PVD-beschichtet. Sowohl durch das freigelegte Zifferblatt als auch durch den Saphirglasboden lässt sich das aus 262 Teilen bestehende Manufakturkaliber betrachten.

Anzeige

Girard-Perregaux: Laureato Tourbillon Skeleton in Roségold Manufakturkaliber GP09520-0001
Girard-Perregaux: Laureato Tourbillon Skeleton in Roségold

Das Tourbillon ist zwischen 11 und 12 Uhr untergebracht. Auf dem ringförmigen Zifferblattrand befinden mit Leuchtmasse beschichtete Indexe. Auch die beiden zentralen Zeiger sind nachleuchtend. Die Weißgoldversion kostet 125.000 Euro, das Modell in Roségold 131.000 Euro.

Sie möchten mehr über die Manufaktur Girard-Perregaux erfahren und einmal einen Blick hinter die Kulissen werfen? Wir machen es möglich und nehmen Sie mit auf eine unvergessliche Leserreise in die Schweiz: Besuchen Sie mit Chronos-Chefredakteur Rüdiger Bucher vom 24. bis 26. April 2018 die Manufaktur Girard-Perregaux und weitere Spitzenmarken der Schweizer Uhrenindustrie.
Weitere Informationen zur Chronos-Leserreise erhalten Sie hier!

[3100]

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren