Produkt: Test der 910 Jubiläum von Sinn Spezialuhren
Test der 910 Jubiläum von Sinn Spezialuhren
Sinn Spezialuhren bietet mit dem Schleppzeiger-Chronographen 910 Jubiläum eine selten zu findende Komplikation zu einem günstigen Preis. Das UHREN-MAGAZIN hat den Retro-Stopper mit zeitgemäßer Ausstattung ausgiebig getestet.

Glashütte Original: Seventies Chronograph Panoramadatum in neuen Farben

Retro-Chronograph mit grauem oder grünem Farbverlaufszifferblatt

Im Look der 70er-Jahre kommt der Seventies Chronograph Panoramadatum. Glashütte Original bringt den Stopper neu mit einem grauem oder grünem Zifferblatt mit Farbverlauf, das in der eigenen Zifferblattmanufaktur in Pforzheim gefertigt wird. Das Zifferblatt umschließt ein 40 Millimeter großes und zehn Bar wasserdichtes Gehäuse aus Edelstahl.

Glashütte Original: Seventies Chronograph Panoramadatum
Glashütte Original: Seventies Chronograph Panoramadatum

In seinem Innern tickt das hauseigene Kaliber 37 mit Automatikaufzug und 70 Stunden Gangreserve. Das Uhrwerk bringt bei der Sechs das für Glashütte Original typische Großdatum, genannt Panoramadatum, auf das Zifferblatt. Mit dem Seventies Chronograph Panoramadatum kann der Träger Zeiten bis zwölf Stunden stoppen. Die Sekunden indiziert zentral der Stoppsekundenzeiger, der 30-Minuten-Zähler sitzt bei drei Uhr und gestoppte Stunden liest man unterhalb der Zwölf ab.

Anzeige

In die kleine Sekunde bei neun Uhr integriert Glashütte Original außerdem einen Gangreserveanzeige. Beide Varianten des Retro-Chronographen sind auf 100 Exemplare limitiert. Am braungrauen Kalbs-Nubuklederband kostet das Modell 12.500 Euro und am Edelstahlband 13.700 Euro. ne

Glashütte Original: Seventies Chronograph Panoramadatum mit grünem Zifferblatt mit Farbverlauf
Glashütte Original: Seventies Chronograph Panoramadatum mit grauem Zifferblatt mit Farbverlauf

[11079]

Produkt: Download: Vergleichstest Eindrücker-Chronographen von Hanhart, Longines und Montblanc
Download: Vergleichstest Eindrücker-Chronographen von Hanhart, Longines und Montblanc
Ein Drücker und zwei Counter: Die Chronographen von Hanhart, Longines und Montblanc zitieren in zweierlei Hinsicht die Geschichtsbücher. Das UHREN-MAGAZIN hat sie getestet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren