Glashütte Original: Seventies Chronograph Panoramadatum Vibing Orange und Disco Blue

Frischekick für den Retro-Stopper

Vibing Orange“ und „Disco Blue“ heißen die neuen Zifferblattfarben, in denen Glashütte Original seinen Seventies Chronograph Panoramadatum vorstellt.

Glashütte Original Seventies Chronograph Panoramadatum in den neuen Zifferblattfarben Vibing Orange und Disco Blue
Glashütte Original Seventies Chronograph Panoramadatum in den neuen Zifferblattfarben Vibing Orange und Disco Blue

Leuchtendes Orange und strahlendes Blau verbreiten in diesem Jahr Sommerlaune am Handgelenk. Im Innern des 40 mal 40 Millimeter großen Edelstahlgehäuses der Seventies Chronograph Panoramadatum tickt zwischen zwei Saphirgläsern das fein verzierte Manufaktur-Automatikkaliber 37-02 mit Flyback-Chronograph, Gangreserveanzeige und dem markentypischen Großdatum ohne Trennsteg zwischen den beiden Ziffernscheiben.

Anzeige

Glashütte Original: Seventies Chronograph Panoramadatum Vibing Orange mit Kautschukband
Glashütte Original: Seventies Chronograph Panoramadatum Disco Blue mit Metallband

Wer eines der coolen Modellen mit den matt lackierten, bunten Zifferblättern ergattern möchte, muss schnell sein: Es gibt nur 100 Exemplare pro Farbe, wahlweise am schwarzen Kautschuk- oder Edelstahlband. Mit Kautschukband kostet die Uhr 14.200 Euro, mit Edelstahlband 15.400 Euro.

Produkt: Download: Bulgari Octo Finissimo Chronograph GMT Automatic im Test
Download: Bulgari Octo Finissimo Chronograph GMT Automatic im Test
Der Octo Finissimo Chronograph GMT Automatic ist bereits der fünfte Weltrekord von Bulgari. Sein Verhalten im UHREN-MAGAZIN-Test ist ebenfalls rekordverdächtig.

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Schöne Uhren, nur der Preis ist gewaltig übertrieben. Zum Vergleich: einen Flyback Chronographen gibts bei Frederique Constant um rund 4000 Eur.

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren