Gucci: CEO Michele Sofisti geht

Wie die Handelszeitung berichtet, gibt Michele Sofisti sein Amt als CEO des Uhrenbereichs von Gucci auf, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen. Sofisti hatte den Posten im Jahr 2010 angetreten, nachdem er zuvor ab 2009 strategischer Berater der Gucci-Uhrensparte gewesen war.

Michele Sofisti gibt sein Amt als CEO der Gucci-Uhrensparte auf
Michele Sofisti gibt sein Amt als CEO der Gucci-Uhrensparte auf (Bild: YUFEI)

Er positionierte sowohl die Uhren- wie auch die Schmucklinien der Marke neu und erschloss ein frisches Vertriebsnetz. Wer Sofistis Nachfolge übernehmen wird, ist laut Handelszeitung noch offen. Vorläufig liegt die Verantwortung für die Uhren- und Schmucksparte bei Patrizio di Marco, Präsident und CEO der Gucci-Gruppe. gb

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren