Gucci: CEO Michele Sofisti geht

Abschied aus der Uhrensparte von Gucci

Gwendolyn Benda
am 17. Dezember 2014

Wie die Handelszeitung berichtet, gibt Michele Sofisti sein Amt als CEO des Uhrenbereichs von Gucci auf, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen. Sofisti hatte den Posten im Jahr 2010 angetreten, nachdem er zuvor ab 2009 strategischer Berater der Gucci-Uhrensparte gewesen war.

Michele Sofisti gibt sein Amt als CEO der Gucci-Uhrensparte auf
Michele Sofisti gibt sein Amt als CEO der Gucci-Uhrensparte auf
[Foto: YUFEI]

Er positionierte sowohl die Uhren- wie auch die Schmucklinien der Marke neu und erschloss ein frisches Vertriebsnetz. Wer Sofistis Nachfolge übernehmen wird, ist laut Handelszeitung noch offen. Vorläufig liegt die Verantwortung für die Uhren- und Schmucksparte bei Patrizio di Marco, Präsident und CEO der Gucci-Gruppe. gb

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Zusätzlich und nur für kurze Zeit:
Ihr 5-EUR-Gutschein!*

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
*Mindestbestellwert 20 Euro
**Pflichtfeld
Special: Schweizer Geheimtipps

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 33804 Modelle von 802 Herstellern.

Datenbank-Suche

[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']