Gucci: G-Timeless mit zweiter Zeitzone | Baselworld 2017

Die GMT-Uhr zeigt die neue Strategie von Gucci

Gucci lanciert in diesem Jahr die G-Timeless mit einer zweiten Zeitzone, nachdem die Vorgängerversion von 2016 eine Dreizeigeruhr war. Gemeinsam haben die beiden die Symbole zur Markierung der Stunden, denn: Biene und Konsorten werden – ebenso wie die Schlange, hier als zweiter Stundenzeiger – auch bei Guccis Uhrendesign künftig stärker im Fokus stehen. Die bisherige Trennung von den Gestaltungsrichtlinien für Mode und Accessoires wird damit aufgehoben.

Gucci: G-Timeless mit zweiter Zeitzone
Gucci: G-Timeless mit zweiter Zeitzone

Die GMT-Uhr ist eines von nur zwei neuen mechanischen Gucci-Modellen für 2017 und ebenso eines der zurückhaltenderen, bringt die Marke doch künftig mehr Farbe ins Spiel. Derzeitiger Höhepunkt dieser Entwicklung ist eine Quarzuhr mit Kunststoffgehäuse in Regenbogenfarben. Die neue G-Timeless arbeitet mit dem Automatikkaliber Eta 2893 und ist im 40 Millimeter großen Edelstahlgehäuse ab 1.900 Euro erhältlich. gb

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren