Guinand: Fliegeruhr 90.10

Die bereits 1865 in der Schweiz gegründete Marke Guinand hat ihren Firmensitz seit der Übernahme durch Helmut Sinn im Jahr 1996 in Frankfurt am Main. 2015 übernahm Matthias Klüh die Geschäfte mit der Maßgabe, weiterhin Uhren in der Tradition von Guinand und Helmut Sinn zu fertigen. Die aktuelle Fliegeruhr 90.10 der Marke ist ein Zeitmesser im klassischen Fliegeruhren-Look, dessen Fokus auf der reinen Zeitanzeige liegt.

Guinand: Fliegeruhr 90.10
Guinand: Fliegeruhr 90.10

Die 42 Millimeter große Edelstahluhr besitzt ein mattschwarzes Zifferblatt. Weiße, mit ausreichend Leuchtmasse versehene Indexe und Zeiger heben sich kontrastreich ab und garantieren eine gute Ablesbarkeit auch unter schlechten Licht- und Sichtverhältnissen. Zudem erhält der Minutenzeiger eine Pfeilspitze. Die kleine Sekunde befindet sich bei sechs Uhr. Saphirglas auf beiden Seiten schützt die Uhr und erlaubt freien Blick auf das Handaufzugskaliber Unitas 6498. Dank verschraubter Krone hält das Gehäuse einem Wasserdruck bis zehn Bar stand. Die Fliegeruhr 90.10 ist für 990 Euro erhältlich. ks

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren