Hamilton: Khaki Navy Pioneer

Vor einigen Monaten hatte die Schweizer Uhrenmarke Hamilton mit den amerikanischen Wurzeln die limitierte Khaki Navy Pioneer vorgestellt, die sich von der Armbanduhr zum Marinechronometer umbauen lässt.

Die unlimitierte und automatische Khaki Navy Pioneer von Hamilton mit blauem Zifferblatt
Die unlimitierte und automatische Khaki Navy Pioneer von Hamilton mit blauem Zifferblatt

Nun folgt die reine Armbandversion ohne Limitierung in drei Zifferblattvarianten. Weil das Unitas-Handaufzugskaliber hier durch das automatische Eta 2895 ersetzt wurde, bietet dieses Modell neben der kleinen Sekunde ein Datum, was zusätzliche Information, aber eine weniger aufgeräumte Gesamterscheinung nach sich zieht.

Anzeige

 

         

Das Edelstahlgehäuse mit den bügelförmigen Bandanstößen ist von 46,5 auf 40 Millimeter geschrumpft, und auch der Preis ist mit 850 statt 2.200 Euro deutlich niedriger. Dafür fehlt das hölzerne Chronometergehäuse mit kardanischer Aufhängung. ak

Produkt: Download: Taucheruhren von Alpina, Davosa und Hamilton im Vergleich
Download: Taucheruhren von Alpina, Davosa und Hamilton im Vergleich
Das UHREN-MAGAZIN vergleicht Hamilton Khaki Navy Frogman, Alpina Seastrong Diver 300 und Davosa Apnea Diver Automatic.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren