Hands-on: Mühle-Glashütte S.A.R. Rescue-Timer SK Hamburg

Wir haben die Sonderedition des S.A.R. Rescue-Timer getestet

Zur Taufe des neuen Seenotrettungskreuzers Hamburg präsentiert Mühle-Glashütte einen besonderen S.A.R. Rescue-Timer. Exklusiv bei Juwelier Wempe erhältlich, unterstützt eine Spende aus dem Verkauf des S.A.R. Rescue-Timer SK Hamburg die Seenotretter in Nord- und Ostsee.

Mühle-Glashütte: S.A.R. Rescue-Timer »SK Hamburg«
Mühle-Glashütte: S.A.R. Rescue-Timer SK Hamburg

2002 wurden der ersten S.A.R. Rescue-Timer an die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger übergeben. Das Ereignis steht für den Beginn einer Partnerschaft, mit der Mühle-Glashütte kontinuierlich die Seenotretter unterstützt. Das Besondere an diesem S.A.R. Rescue-Timer ist das eigens für dieses limitierte Modell entwickelte Zifferblatt. Tiefschwarz passt es zum 42,65 Millimeter großen, schwarz PVD-beschichteten Edelstahlgehäuse mit seiner charakteristischen Kautschuklünette. Letzteres Material schützt vor seitlichen Schlägen und lässt die Uhr als Gesamtensemble kleiner wirken. Passend zum dunklen Look des Zeitmessers sind die Stundenindizes in kleinen Rechteck- und großen Dreiecksformen mit hellgrauer Superluminova belegt. Dazwischen werden die Minutenstriche in Weiß sichtbar, ebenso darüber die balkenförmigen Stunden und Minutenzeiger sowie die Dreiecksspitze am Ende des schmalen roten Zentralsekundenzeigers. Während diese Elemente bei Dunkelheit in einem herrlichen Blauton erstrahlen, leuchten sämtliche Indexmarkierungen, also auch die der Minuten, in kräftigem Grün. Beste Ablesbarkeit ist Programm beim S.A.R. Rescue-Timer. Dies unterstützt nicht zuletzt das Saphirglas, das in vier Millimeter Stärke natürlich auch die hohe Druckfestigkeit des Zeitmessers von 100 Bar sichert. Auf der Rückseite sorgt dafür ein fest verschraubter Boden, der bei diesem Sondermodell darauf vorbereitet ist, die Gravuren des Seenotrettungskreuzers Hamburg und der individuellen Limitierungsnummer aufzunehmen. Dahinter tickt das von Mühle individualisierte Sellita SW200-1-Kaliber inklusive patentierter Spechthalsfeinregulierung. Mühle reguliert aufwändig in sechs Lagen auf einen Gang zwischen null und maximal plus acht Sekunden am Tag. Ein Maßstab, an den sich unsere Testuhr in jeder Weise hält. Für besten Tragekomfort sorgen nicht zuletzt die modelltypisch bei vier Uhr platzierte Schraubkrone und ein robustes Kautschukarmband inklusive Faltschließe und ausklappbarer Tauchverlängerung. MaRi

Produkt: Download: Weltweit erster Test der Omega Globemaster im 7-Tesla-MRT-Forschungssystem
Download: Weltweit erster Test der Omega Globemaster im 7-Tesla-MRT-Forschungssystem
Weltpremiere-Test: Was passiert mit der Omega Globemaster im 7 Tesla starken MRT?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren