Hanhart: Uhr mit Stopp-Historie

Neu mit altweißem Zifferblatt: die TachyTele von Hanhart
Neu mit altweißem Zifferblatt: die TachyTele von Hanhart

Betont klassisch zeigt sich das Uhrenmodell TachyTele des Uhrenherstellers Hanhart. Im Zentrum des neuen altweißen Zifferblatts befindet sich eine historisch inspirierte schneckenförmige Tachymeterskala. Diese zeigt mit Hilfe des Stoppsekundenzeigers Durchschnittsgeschwindigkeiten an. Umrahmt wird das Zifferblatt von einer Telemeterskala. Ebenfalls mit Hilfe des Stoppsekundenzeigers können hiermit Entfernungen gemessen werden. Beispielsweise die Entfernung eines Gewitters: Beim Blitz wird der Chronographenzeiger gestartet und beim darauffolgenden Donner gestoppt. Angetrieben wird so viel Stopp-Historie von einem umgebauten Valjoux 7753. Wie für die Pioneer-Linie typisch besitzt auch das Uhrenmodell TachyTele den nach oben auf die Zwei versetzten und den rot eingefärbten zweiten Drücker. Ein Muss ist auch das Rindslederband mit den fliegeruhrtypischen Nieten. Die neuen altweißen Zifferblätter werden ab 2012 bei den Pioneer-Modellen eingeführt und so auch für die Modelle Mk I und Mk II erhältlich sein. Die Pioneer TachyTele kostet 2.250 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren