Produkt: Download Fliegeruhren-Test: Bell & Ross, IWC und Zenith
Download Fliegeruhren-Test: Bell & Ross, IWC und Zenith
Das UHREN-MAGAZIN schickt Fliegeruhren von Bell & Ross, IWC und Zenith in den Vergleichstest.

Hublot: Big Bang Broderie Sugar Skull

Mit diesem auf 200 Modelle limitierten Zeitmesser stellt Hublot Kunsthandwerk vom Feinsten zur Schau: Eine zarte Stickerei, die ein Totenkopf-Motiv darstellt, dominiert das mit elf Spinellen besetzte Karbonfaser-Zifferblatt. Ein wahres Farbfeuerwerk bildet dabei das Seidenorganza aus Türkis, Marineblau, Pink, Gelb, Orange und Lila.

Hublot: Big Bang Broderie Sugar Skull
Hublot: Big Bang Broderie Sugar Skull

Die filigrane Stickerei erstreckt sich bis auf das Kautschukband. 36 rote Spinelle bringen die Lünette zum Leuchten. Das Big-Bang-Damenmodell erscheint im 41 Millimeter großen und bis 100 Meter wasserdichten schwarzen Keramikgehäuse und ist auf 200 Exemplare limitiert, die für je 15.500 Euro erhältlich sind. Im Innern tickt ein automatisches Sellita SW 300.

Produkt: Download Vergleichstest Fliegeruhren: Bell & Ross, Fortis, Glycine, Sinn und Union Glashütte
Download Vergleichstest Fliegeruhren: Bell & Ross, Fortis, Glycine, Sinn und Union Glashütte
5 Fliegeruhren zeigen auf der Zeitwaage und im Kunstflug ihr Können.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren